Verflitzt viel

Jimmy Flitz, die Maus vom Münsterspitz, reist im 5.Teil der Hörbuchreihe von Roland Zoss zu den Kelten. Und erlebt definitiv zu viel. Mehr...

Hochpolitische Bücher, die nicht predigen

Die junge Schweizer Autorin Dorothee Elmiger erhält den Erich Fried Preis 2015. Mehr...

Wir alle kennen diese Frau

In ihrem Debüt «Elefanten im Garten» schildert die Bernerin Meral Kureyshi, wie sie mit ihrer Familie aus Kosovo in die Schweiz geflüchtet ist. In einfacher Sprache, ohne auf die Tränendrüse zu drücken. Und gerade deshalb grossartig. Mehr...

Wo Prostituierte schlafen

Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer. Mehr...

Forsyth: Bestsellerautor im Geheimdienst ihrer Majestät

Er schrieb über Spione und war selbst einer: Der britische Schriftsteller Frederick Forsyth. 1968 hatte ihn der MI6 angeworben. Mehr...

Der Neugierigste von allen

Bücher wie «Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte» machten Oliver Sacks zum berühmtesten Neurologen der Welt. Jetzt ist er gestorben. Mehr...

Verloren im Treibgut

Betörend unaufgeregt schreibt Rolf Lappert über Menschlichkeit in einer aus den Fugen geratenen Welt. Sein neues Buch «Über den Winter» ist für den Deutschen Buchpreis nominiert. Mehr...

«Wie Stieg Larsson»

David Lagercrantz hat den vierten Teil von Stieg Larssons Millennium-Trilogie geschrieben – die ersten Kritiken sind positiv. Mehr...

«Millennium»-Saga: Die Toten sind nicht tot

Elf Jahre nach Stieg Larssons Tod erscheint heute der vierte Band seiner Fragment gebliebenen «Millennium»-Saga. Aus der Feder eines anderen – und gespenstisch gut. Mehr...

Eine Deutsche führt durch Bern

Bern Der Bärenpark, das Zentrum Paul Klee oder das Münster. Diese Wahrzeichen sind hinreichend bekannt. Der Entdeckungsführer «111 Orte in Bern, die man gesehen haben muss» rückt andere Berner Sehenswürdigkeiten ins Zentrum. Mehr...

@BernerZeitung auf Twitter

Anzeigen