Im Kanton Bern ist der Winter zurück

Letzte Woche spürten wir im Kanton Bern noch den Frühling – nun ist es wieder bitterkalt. In der Region Bern ist teilweise gar Schnee gefallen. Am Donnerstag wird es wieder sonnig. Die Temperaturen bleiben aber tief.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der April macht seinem Namen alle Ehre. Nachdem es letzte Woche im Kanton Bern noch angenehm warm, teilweise sogar heiss war, wurden die vergangenen Ostertage bereits von Kälte dominiert. In der Nacht auf Mittwoch wurden nun einige Orte im Kanton Bern gar «gepudert».

Lenk im Berner Oberland etwa, aber auch Trub oder Eggiwil im Emmental präsentierten sich am Mittwochmorgen im weissen Gewand. Es gebe an vielen Orten auf der Alpennordseite Schnee, bestätigte Sharon Satz von Meteonews auf Anfrage.

Typisches Aprilwetter eben, meint die Meteorologin dazu. «Es wird den ganzen Tag immer wieder schneien, ähnlich wie am Dienstag.» Wann genau die Niederschläge über den Tag verteilt fallen werden, sei schwer zu sagen. Es schneie aber in Form von lokalen Schauern immer wieder, und zwar bis in tiefste Lagen. Schneefall ist also am Mittwoch selbst in der Stadt Bern jederzeit möglich.

Dieses Video stammt aus Langnau. Auch dort schneite es anständig:

Video: Leserreporter, Monika Zimmermann

Frostige Nächte

Grund für die Kälte ist paradoxerweise ein Hochdruckgebiet über dem Nordwesten Europas: Das Hoch zieht im Uhrzeigersinn Luft an – und führt so dazu, dass polare Luftmassen aus Nordeuropa in die Schweiz getragen werden.

Nach derzeitigem Stand bleibe es die nächsten Tage auf der Alpennordseite kalt. Am morgigen Donnerstag bessert sich das Wetter durch den Tag, dann gebe es freundliches aber kaltes Frühlingswetter. Die Tageshöchsttemperaturen werden um sechs bis acht Grad liegen.

Die Nächte werden dabei frostig, insbesondere die Nacht auf Freitag. Die Meteorologin rät, Pflanzen wenn möglich am Abend ins Warme zu nehmen.

Der Blick auf das Wochenende

Die Prognosen für das kommende Wochenende sind grundsätzlich nicht schlecht. Es darf durchaus mit Sonne gerechnet werden. Es bleibt aber kühl.

Zur Wetterprognose für nächste Woche sagt Meteorologin Satz: «Wirklich wärmer wird es nicht»

Haben Sie heute schöne Wetterfotos geschossen? Senden Sie diese an uns: online@bernerzeitung.ch. Wir veröffentlichen die besten Einsendungen in unserer Bildstrecke. (chh/mch)

Erstellt: 19.04.2017, 09:55 Uhr

Artikel zum Thema

Frost schädigt Reben und Aprikosen

Der Frühlingsfrost hat im Wallis den Wein- und Aprikosenkulturen arg zugesetzt. Einige Betroffene verlieren das Jahreseinkommen. Mehr...

Der Frühling lockt ins Freie

Bern Sommerliche Temperaturen laden bereits Ende März zum Sonnenbad im Park oder auf der Terrasse. Am Freitag steigt das Thermometer auf 23 Grad. Mehr...

«Ich liebe den Frühling, weil...»

Sind Sie bereits eifrig am Gärtnern? Freuen Sie sich aufs erste Grillfest? Oder lassen Sie etwa die Liebe hochleben? Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Paid Post

Tierisch viele Angebote

Die Berner Publikumsmesse BEA präsentiert vom 28. April bis 7. Mai 2017 die ganze Fülle von Trends und Traditionen.

Die Welt in Bildern

Strassenkunst: Ein übergrosses Graffiti ziert die Wand eines Hochhauses in Berlin (28. April 2017).
(Bild: Felipe Trueba) Mehr...