Madiswil

Iselis letzte Amtsdauer

MadiswilEine Runde im Vorstand hängt er noch an: Ulrich Iseli wurde an der Hauptversammlung des TCS-Landesteils Oberaargau für zwei ­weitere Jahre als Präsident ­gewählt.

Bleibt an der Spitze der oberaargauischen TCS-Sektion: Ulrich Iseli. Archivbild: Thomas Peter

Bleibt an der Spitze der oberaargauischen TCS-Sektion: Ulrich Iseli. Archivbild: Thomas Peter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach 25 Jahren im Vorstand – davon 20 als Sekretärin – trat die Langenthalerin Marianne Guggenbühler an der Hauptversammlung des Touring-Clubs Schweiz (TCS), Landesteil Oberaargau, zurück. «Es war eine schöne und intensive Zeit», sagte sie. Die TCS-Mitglieder ernannten sie zum Ehrenmitglied und wählten Claudia Braun (1969), Ehefrau von Feuerwehrkommandant Christoph Braun (Langenthal), neu in den Vorstand.

Alle sechs übrigen Vorstandsmitglieder und Präsident Ulrich Iseli (Madiswil) wurden für zwei weitere Amtsjahre wiedergewählt. «Es wird definitiv meine letzte Amtsdauer sein», betonte Iseli, der die TCS-Organisation vorstellte. Der Landesteil Oberaargau zählt 11'703 Mitglieder. Er gehört der fünf Landesteile umfassenden Sektion Bern (133'956 Mitglieder) an.

Kleiner Verlust

Präsident Ulrich Iseli stellte das Tätigkeitsprogramm 2017 vor, das mit einem E-Bike-Kurs bei den Flyer-Werken in Huttwil ergänzt wird. Die von Kassierin Therese Hasler (Langenthal) vorgestellte Jahresrechnung 2016 schliesst bei Einnahmen von 78'755 Franken mit einem Verlust von 475 Franken ab.

Das Budget 2017 sieht ein Defizit von 23'500 Franken vor. Enthalten sind dabei 10'000 Franken für die Beteiligung am kantonalen Abstimmungskampf für die Umfahrung Aarwangen. «Wir können das Defizit in Anbetracht des guten Eigenkapitals von 449'200 Franken verantworten», so Hasler. Der Jahresbeitrag 2018 bleibt unverändert bei 94 Franken.

Eine Neuerung: Die amtliche Kontrolle bei der TCS-Prüfbahn in Langenthal ist auch nach Erhalt des Strassenverkehrsamt-Aufgebotes noch möglich. Mit Händedruck und Präsent geehrt wurden jene 21 anwesenden Jubilare, die dem TCS seit 50 Jahren angehören. Zuletzt appellierte Ulrich Iseli an die Mitglieder, am 21. Mai dem Projektkredit von 6,6 Millionen Franken für die Verkehrssanierung Aarwangen–Langenthal Nord zuzustimmen. Eine Umfahrung von Aarwangen mit täglich bis 16'000 Fahrzeugen sei dringend nötig. (Langenthaler Tagblatt)

Erstellt: 21.04.2017, 14:58 Uhr

Artikel zum Thema

Neue Strassen sollen das Emmental und den Oberaargau entlasten

In einer langen Debatte hat der Grosse Rat 18,5 Millionen Franken für die Verkehrssanierungen im Emmental und im Oberaargau genehmigt. Mit dem Geld sollen die Projekte ausgearbeitet werden. Mehr...

Für und wider die Umfahrung

Langenthal/Aarwangen Während TCS sowie Handels- und Industrieverein die Umfahrung Aarwangen-Langenthal Nord unterstützen, sind die Grünen Oberaargau, die SP Thunstetten-Bützberg und der VCS für die Variante Null+. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Gartenblog Griechische Randen

Gartenblog Gern gesehene Gäste

Service

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!

Die Welt in Bildern

Hast du mal Feuer: Forrest Scott schaut auf die Buschfeuer rund um sein Haus bei Santa Margarita in Kalifornien (26. Juni 2017).
(Bild: Joe Johnston/The Tribune) Mehr...