Unterlangenegg

Kino und Darsteller zum Anfassen

UnterlangeneggDas mobile Kino Roadmovie brachte den Schweizer Film «Der grosse Sommer» sowie Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart und Schwinger Thomas Sempach ins Dorf. Das Publikum kam zahlreich und zeigte sich begeistert.

Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart (r.) und Schwinger Thomas Sempach zeigen sich in Unterlangenegg volksnah. Die Schüler freuts.

Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart (r.) und Schwinger Thomas Sempach zeigen sich in Unterlangenegg volksnah. Die Schüler freuts. Bild: Stefan Kammermann

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Popcorntüten an der Bar ­waren gut gefüllt. In der Mehrzweckhalle stand ein riesiger Projektor, die grossen Filmrollen waren nicht zu übersehen. Mit 932 Einwohnern gehört Unterlangenegg zu den kleineren Gemeinden in der Region, doch die Zuschauer strömten am Dienstagabend unaufhörlich in die Turnhalle. Eilig mussten zusätzliche Stuhlreihen installiert werden.

Gegen 350 Schüler und Erwachsene hatten in der zum ­Kinosaal umfunktionierten Halle Platz genommen und warteten gespannt auf den Film «Der ­grosse Sommer». Es ist der letzte Kinofilm des im Frühjahr 2015 verstorbenen Schauspielers ­Mathias Gnädinger. Als Ehrengast im Publikum mit dabei waren der bekannte Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart, der im Film in einer Nebenrolle zu sehen ist, und der Schwinger und Brünig-Sieger Thomas Sempach aus Heimenschwand.

Tour durch die Schweiz

Kinder und Erwachsene zum Kinospektakel eingeladen hatten die Gemeinde Unterlangenegg, die örtliche Primarschule, die Kulturlandbühne rechtes Zulgtal sowie das mobile Kino Roadmovie. Letzteres ist ein seit 2003 existierendes Projekt, das jedes Jahr von September bis November in der gesamten Schweiz auf Tournee ist.

«Als Schauspieler schätze ich aber  die Nähe zum Publikum, die  solche Anlässe möglich machen.» 

Hanspeter Müller-Drossaart

In Dörfern mit maximal 5000 Einwohnern und ohne Kino schlägt es seine Zelte auf, lässt einen aktuellen Schweizer Film über die Leinwand flimmern und macht als Krönung des Abends dem Publikum einen Filmgast bekannt. Am Nachmittag davor laden die Macher jeweils Primarschulklassen ein, um diesen das Filmhandwerk näherzubringen und ihnen Schweizer Kurzfilme zu zeigen.

Filmkultur für die Schule

«Mit dem Projekt geht es auch ­darum, den Schülern Filmkultur näherzubringen», erklärte Daniela Schädeli, Schulleiterin der Primarschule Unterlangenegg. Dazu hatten die Primarschüler im Vorfeld zum Beispiel die Dekoration für den grossen Kinoabend selbst entworfen, während an der Kinobar die Mitglieder der Kulturlandbühne das Publikum mit Getränken und Häppchen verwöhnten.

Und so wurde schliesslich der Film «Der grosse Sommer» von Regisseur Stefan Jäger zum grossen Unterhalter für die Zuschauer. Die Filmkomödie zeigt Mathias Gnädinger in seiner letzten Rolle als verbitterter Schwingerkönig Anton Sommer, der vom zehnjährigen Buben Hiro gebeten wird, ihn nach Japan zu begleiten. Hiro will wie sein Vater Sumoringer werden.

Erlebnis für den Star

Das Publikum jedenfalls genoss den Abend und lachte kräftig mit. Auch für Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart war der Besuch in Unterlangenegg ein spezielles Erlebnis. «Eigentlich schaue ich mir einen Film, in dem ich mitspiele, höchstens einmal an», ­sagte er gegenüber dieser Zeitung. Und weiter: «Als Schauspieler schätze ich aber die Nähe zum Publikum, die solche Anlässe möglich machen. Das macht Spass.» Im anschliessenden Pu­blikumsgespräch sprach er über die Zusammenarbeit mit Mathias Gnädiger.

«Es war immer sehr angenehm, mit ihm zusammenzuarbeiten, so wie er spielte, so war er auch», betonte Hanspeter Müller-Drossaart, bevor er mit Schwinger Thomas Sempach zum «Hoselupf» zusammengriff.

So weit kam es allerdings dann doch nicht. Thomas Sempach ortete nach dem Film indes gewisse Gemeinsamkeiten zwischen dem Schwingsport und dem Sumo­ringen. «Allerdings sind mir die Zwilchhose und das Schwingerhemd deutlich lieber», meinte er schmunzelnd. (Berner Oberländer)

Erstellt: 17.11.2016, 07:46 Uhr

Artikel zum Thema

Neue Halle wird zur Herausforderung

Unterlangenegg Seit zwei Generationen werden auf Maurers Hof Hühner gemästet, die dritte Generation steht in den Startlöchern. Jetzt möchte Gerhard Maurer die Mast vergrössern. Doch dafür ist eine Umzonung nötig. Mehr...

Zwei Autolenker bei Frontalkollision verletzt

Unterlangenegg Am Montagnachmittag kollidierten in Unterlangenegg zwei Autos frontal. Zwei Personen wurden verletzt und mussten mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden. Mehr...

Service

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!

Kommentare

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Ei, was für eine Farbenpracht: In der Schlögl-Ei Fabrik im österreichischen Drassmark werden hartgekochte Eier für Ostern mit Farbe besprüht (23. März 2017).
(Bild: Leonhard Foeger) Mehr...