Thun

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten auf der Seebühne

ThunVom 12. Juli bis 24. August präsentieren die Thunerseespiele den Musicalhit «Cats» auf der Thuner Seebühne. Für die 30 Rollen bewarben sich über 700 ausgebildete Musical-dar­stellerinnen und -darsteller.

Philipp Hägeli (Mitte) überzeugt überzeugte auf der Thuner Seebühne als Titelfigur in «Jesus Christ Superstar». In «Cats» verkörpert er Munkustrap.

Philipp Hägeli (Mitte) überzeugt überzeugte auf der Thuner Seebühne als Titelfigur in «Jesus Christ Superstar». In «Cats» verkörpert er Munkustrap. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im September und Oktober besetzte das Kreativteam um Regisseurin und Choreografin Kim Duddy bei Auditions in Zürich, Hamburg und Wien die begehrten Plätze. Mit Kerstin Ibald (Grizabella) und Philipp Hägeli (Munkustrap) kehren im Sommer 2017 zwei Publikumslieblinge nach Thun zurück.

Kerstin Ibald beeindruckte im Sommer 2015 als Lady Capulet in «Romeo & Julia» das Publikum mit ihrer Stimme und ihrer Ausstrahlung. Die gebürtige Deutsche studierte am Konservatorium der Stadt Wien und spielte dort bereits die ersten Hauptrollen.

Philipp Hägeli stand bereits in zahlreichen Produktionen der Thunerseespiele auf der Bühne. Der gebürtige Zürcher gab 2006 den Graf Grünne in «Elisabeth», 2008 den Bernardo in «West ­Side Story», verkörperte 2009 die Titelfigur in «Jesus Christ Superstar» und sang sich 2012 als Heizer Frederick Barrett im Musical «Titanic» in die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer. Philipp Hägeli erhielt seine Musicalausbildung in Wien, London, New York und San Diego.

Bereits zum wiederholten Mal in Thun mit dabei sind auch John Baldoz (2014 «Aida»), Marta di Giulio (2014 «Aida»), Amaya Keller (2010 «Dällebach Kari», 2013 «Der Besuch der alten Dame»), Kevin Reichmann (2015 «Romeo & Julia», 2016 «Sugar – Manche mögens heiss»), Carl Richardson (2016 «Sugar – Manche mögens heiss»), Tanja Schön (2014 «Aida») und Olivia Kate Ward (2016 «Sugar – Manche mögens heiss»).

Daneben konnten die Thunerseespiele auch diesmal weitere international bekannte, renommierte Musicaldarstellerinnen und -darsteller für ihr Debüt auf der Thuner Seebühne engagieren. «Auch im Sommer 2017 setzen die Verantwortlichen der Thunerseespiele auf den exzellenten Thunerseespiele-Chor», steht in der Medienmitteilung. (pd)

Erstellt: 28.02.2017, 09:57 Uhr

Artikel zum Thema

Thunerseespiele: Cats im 2017, Matterhorn-Helden im 2018

Thun Nächstes Jahr inszenieren die Thunerseespiele den Broadway-Hit Cats erstmals in der Schweiz openair. 2018 folgt die vierte Eigenproduktion: das Musical Matterhorn. Mehr...

Zweimal gut vier Tonnen für Marilyn Monroes Bühne

Thun Ein zehnköpfiges Team stellt derzeit das Bühnenbild für ­«Sugar – Manche mögens heiss» auf. Ein 77 Meter langer Kranarm hievte am Montag die beiden über je vier Tonnen schweren Grundkonstruktionen der Waggons auf die Bühne. Mehr...

Marilyn zu Besuch in der Emmestadt

Burgdorf/Thun Mit «Sugar – manche mögen’s heiss» präsentieren die Thunerseespiele eine Musicalfassung des unvergesslichen Monroe-Films. Der Kick-off-Event dazu fand bei der Firma Schwob statt. Mehr...

Kommentare

Blogs

Gartenblog Gern gesehene Gäste

Bern & so Guten Abend, liebe Sorgen

Die Welt in Bildern

Ein Ohrenschmaus: Das Glastonbury-Festival mit über 100'000 Besuchern, ging heute nach fünf Tagen zu Ende.Ein Zuhörer beim Verlassen des Geländes (26. Juni 2017). Revellers and detritus are seen near the Pyramid Stage at Worthy Farm in Somerset during the Glastonbury Festival in Britain, June 26, 2017. REUTERS/Dylan Martinez
(Bild: Dylan Martinez) Mehr...