Thun

Thunbola: Per SMS zum Gewinn

ThunDer Verein «Thun spielt verrückt» zieht eine positive Thunbola-Zwischenbilanz. Neu können Lose via SMS überprüft werden.

Organisatoren und Sponsoren der Thunbola (v. l.): Organisator Peter Staib, Roger Müller (Ferieinsle), Marco Zumkehr (Hotelcard), Marco Frozza (Autotempel) und Steven Balmer (Adolf Krebs AG).

Organisatoren und Sponsoren der Thunbola (v. l.): Organisator Peter Staib, Roger Müller (Ferieinsle), Marco Zumkehr (Hotelcard), Marco Frozza (Autotempel) und Steven Balmer (Adolf Krebs AG). Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Wir sind bisher sehr zufrieden», sagt Peter Staib, Juwelier und Initiant der Non-Profit-Organisation «Thun spielt verrückt», die die Thunbola organisiert. Seit Anfang März gibt es an der Tombola jede Woche 146 Preise zu gewinnen. Rund 120 beteiligte ­Geschäfte verteilen 300'000 Gratislose an ihre Kunden. Jede Woche werden auf der Website www.thunbola.ch die Nummern der Gewinnerlose veröffentlicht.

«Das Prinzip der Verlosung ist von einigen Leuten als zu kompliziert bezeichnet worden», erklärt Staib. «Dabei ist auf der Webseite erklärt, wie man seine Losnummer via Suchfunktion einfach und kostenlos kontrollieren kann.» Staib ist enttäuscht über die Kritik: «Die Lose sind gratis, man kann tolle Preise gewinnen. Deshalb wünsche ich mir mehr Respekt für das Projekt.» Um die Abfrage der Losnummern noch einfacher zu machen, kann seit Montag per SMS überprüft werden, ob ein Los gewonnen hat. Die SMS-Abfrage ist einmalig pro Los und kostet maximal 40 Rappen.

Positives Feedback

«Ein Riesenerfolg für uns ist, dass so viele Geschäfte teilnehmen», sagt Juwelier Staib. Man betreue die Betriebe während der Tombola und bekomme positives Feedback. Auch das Hauptziel, die Geschäfte in der Thuner Innenstadt zu beleben, sei auf guten Wegen, sagt Staib. «Die Leute entdecken neue Läden. Kürzlich kam ein Kunde wegen der Thunbola in mein Juweliergeschäft, das seit 45 Jahren besteht, und fragte: ‹Gibt es Sie schon lange?›»

Rund 20 Prozent aller Preise seien bisher abgeholt worden, schätzt Staib. «Es wurde ja erst knapp die Hälfte verlost.» Abholen kann man die Gewinne bis Ende Jahr. Am 17. August findet auf dem Rathausplatz die grosse Hauptverlosung statt, wo alle Lose erneut eine Gewinnchance erhalten. Als Hauptpreis winkt ein Auto, musikalische Unterstützung gibt es von den einheimischen Bands Pur-Jam und Red Shoes. Ob die Thunbola weiterexistiert, entscheidet der Verein nach Abschluss der ersten Aus­gabe. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 19.05.2017, 20:43 Uhr

Artikel zum Thema

Die Thunbola läuft – erste Preise sind vergeben

Thun Seit dem 6. März werden jede Woche 146 Preise verlost: Die nach Angaben der Initianten «grösste Tombola der Schweiz» läuft. Sie soll die Innenstadt vorwärtsbringen. Mehr...

300'000 Gratis-Lose sollen Kunden in die Innenstadt bringen

Thun Jetzt kann es losgehen: Am 6. März lanciert der Verein «Thun spielt verrückt» die grösste Tombola der Schweiz. Während 24 Wochen werden 300'000 Lose verteilt und 3400 Preise verlost. Mehr...

Thuner Verein plant die grösste Tombola der Schweiz

Thun Es soll mit 200'000 Gratislosen die grösste Tombola der Schweiz werden und mehr Kunden in die Thuner Innenstadt bringen: Sechs Geschäftsleute haben zur Durchführung der für 2017 geplanten Thunbola einen Verein gegründet. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Gartenblog Aus die Maus

Echt jetzt? Pornos für Frauen? Gähn.

Service

Die Welt in Bildern

Get up, stand up! Drei Stand Up Paddler geniessen das Sommerwetter auf dem Genfersee bei Allaman (27. Mai 2017).
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...