Thun

Das Solex-Geschäft brummt

ThunAm Samstag findet der erste Velosolex-Treff in Thun statt. Organisator Christof Kipfer gewährt einen Einblick in seine Werkstatt.

Christof Kipfer in seinem Element: Im Keller seines Eigenheimes geht er seiner liebsten Freizeitbeschäftigung 
nach, dem Reparieren und Instandstellen alter Solex-Fahrräder.

Christof Kipfer in seinem Element: Im Keller seines Eigenheimes geht er seiner liebsten Freizeitbeschäftigung nach, dem Reparieren und Instandstellen alter Solex-Fahrräder. Bild: Benjamin Fritz

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Nach zwölf Jahren habe ich immer noch nicht alles gelernt», muss der passionierte Velosolex-Mechaniker Christof Kipfer zugeben. Doch einiges hat er schon gelernt. Nicht nur deshalb kommen Interessierte und Liebhaber regelmässig nach Thun, um den Oberstufenlehrer zu besuchen und mit ihm über die gemeinsame Leidenschaft zu diskutieren. «Gibt man bei Google das Stichwort «Solex» ein, so erscheint Kipfers Website als erster Treffer – noch vor dem Wikipedia-Eintrag.

Effektiv etwas kaufen tun hingegen die wenigsten der zahlreichen Besucher. «Viele schauen einfach auf der Website vorbei und schwelgen in ihren Erinnerungen», sagt der dreifache Familienvater. Und wenn wirklich jemand etwas bestellen möchte, dann passiert dies meistens per E-Mail oder bei einem persönlichen Termin in Thun. «Es sind meistens nur Ersatzteile, welche von den Kunden nachgefragt werden. Komplette Solex verkaufe ich vielleicht eines im Monat, und das nur schweren Herzens», sagt Kipfer. Für den Hobbymechaniker sind die 1946 in Serie gegangenen Motorfahrräder immer eine Herzensangelegenheit, welche er nach den oftmals umfangreichen Reparaturen nur ungern hergibt.

Sympathieträger Solex

Für ihn ist klar, warum sich das Velosolex wiederkehrender Beliebtheit erfreut: «Gerade weil es kein schnelles Gefährt ist und nur einen kleinen und sensiblen Motor hat, empfinden es viele Leute als sympathisch. »

Für sein Hobby hat er nun dank der Unterstützung seines Arbeitgebers mehr Zeit. «Während vier Tagen in der Woche gebe ich normal Unterricht an der Schule, am Freitag bin ich in der Werkstatt anzutreffen.» Auch formell hat er nachgerüstet. Ende Juni dieses Jahres gründete er offiziell die Einzelfirma Kipfer Velo-Solex Werkstatt. Der morgige Samstag ist für Kipfer ein besonderer Tag. Es wird der erste Solex-Treff sein, den er durchführt.

Zahlreiche Gäste erwartet

«Ich erwarte etwa 200 Gäste», sagt der Organisator. Für ihn steht der Erfahrungsaustausch der Solex-Fans im Mittelpunkt. «Ich werde an diesem Tag nichts verkaufen, ich möchte mir Zeit für den Austausch mit den anderen Solex-Begeisterten nehmen», sagt Kipfer. Ab 14 Uhr wird er die Gäste bei seinem Haus im Thuner Westquartier empfangen und kostenlos bewirten. Am Abend werden die DJs Marceloco und el Ché für gute Stimmung sorgen.

Der Velosolex-Treff findet am Samstag von 14 bis 21Uhr an der Stockhornstrasse 20 in Thun statt. www.velo-solex.ch (Berner Zeitung)

Erstellt: 28.08.2015, 09:14 Uhr

Service

Kommentare

Blogs

Gartenblog Lasst die Kinder arbeiten!

Serienjunkie Hypnose gegen Migräne

Die Welt in Bildern

Grusel, Grusel: Taranteln krabbeln den Arm einer Frau in Kambodscha hoch, nachdem sie diese eingefangen hat 21. Juni 2017).
(Bild: Samrang Pring) Mehr...