Autor:: Micha Jegge

News

Das Gefühl ist nicht mehr zurückgekommen

Fabienne Suter erklärt ihren Rücktritt. Die 32-jährige Schwyzerin hat vier Weltcuprennen gewonnen. Mehr...

«Sion 2026»: Einstimmigkeit im Haus des Sports

VIDEO Das Sportparlament bekennt sich in Ittigen geschlossen zur westschweizer Olympiakandidatur für 2026. Auf deren führende Köpfe kommt ein politischer Hindernislauf zu – eine wichtige Rolle nimmt der Berner Ständerat Hans Stöckli ein. Mehr...

Ein Belgier siegt, ein anderer geht

Greg van Avermaet reüssiert erstmals bei Paris–Roubaix. Derweil Peter Sagan Pech hat, geht Vierfachsieger Tom Boonen zum Abschied trotz starker Vorstellung leer aus. Mehr...

Ein bisschen Genuss

Weil Ilka Stuhec am Samstag den Slalom in Aspen nicht bestreitet, steht Mikaela Shiffrin als Gesamtweltcupsiegerin fest. Die 22-jährige Amerikanerin tanzt ebenso geschmeidig wie sicher durch die Tore. Mehr...

Sich nah und doch so fern

Mélanie Meillard und Simone Wild belegen im WM-Riesenslalom die Ränge 13 und 14. Das sportliche Niveau der beiden ist vergleichbar, ansonsten fallen die Unterschiede auf. Mehr...

Vorschau

Null Niederlagen

Bei der Partie in Sitten (heute Samstag, 17.45 Uhr) steht Mauro Lustrinelli bei den Oberländern an der Seitenlinie. Es ist nicht seine Premiere als Trainer in der Super League. Mehr...

Gerangel in Fernost

Etliche Schweizer Speedspezialistinnen kämpfen auf der Olympiastrecke in Südkorea um Startplätze am Weltcupfinal in den USA. Mikaela Shiffrin beschränkt sich derweil auf Trainingsfahrten. Mehr...

High Noon in St. Moritz

Am Samstag um zwölf Uhr mittags beginnt das meistbeachtete WM-Rennen. Die Favoritenrolle wird hin- und hergeschoben. Mehr...

Gute Perspektiven bei der Frauen-Kombination

Ilka Stuhec bestreitet die Kombination als Favoritin – die vier Schweizerinnen haben allesamt Medaillenchancen. Mehr...

«Kann nicht runtergurken»

Fabienne Suter hat im ersten Abfahrtstraining die zweitbeste Zeit realisiert. Die 32-jährige Schwyzerin ist im Weltcup 20-mal aufs Podest gefahren – an einem Grossanlass noch nie. Sie spricht über Knie, Ski und ihre Zuschauerrolle im Super-G. Mehr...

Matchberichte

Wie gehabt

An der WM in Riga unterliegt die Schweiz der Auswahl Finnlands 4:6. Die Equipe David Janssons agiert wie so oft auf Augenhöhe, der Ertrag bleibt wie so oft aus. Mehr...

Floorball Köniz: Bitteres Ende einer schönen Geschichte

Floorball Köniz hat in den letzten Monaten fast alles richtig gemacht. Auch im Superfinal lief ein Drittel lang alles für die Vorstädter. Dann kamen der Bruch, der Schock, die Wende. Mehr...

Floorball Köniz siegt zum Auftakt

Floorball Köniz setzt sich in der ersten Playoff-Halbfinalpartie gegen Alligator Malans mit 4:3 durch. Zu überzeugen vermögen die Berner jedoch nur bedingt. Mehr...

Spektakel im Emmental

Die Langnauer Tigers führen im fünften Halbfinalvergleich mit Wiler-Ersigen 7:2 und gehen trotzdem als Verlierer vom Feld – der Titelverteidiger steht im Superfinal. Mehr...

Des Trainers Plädoyer für die Aufstockung

Die Wizards Bern Burgdorf sind gegen Piranha Chur trotz klarer Fortschritte chancenlos. Hinter dem Gefälle verbirgt sich ein Strukturproblem. Mehr...

Interview

Kopf an Kopf – wie im WM-Final

Der Finne Tatu Väänänen ist für Wiler-Ersigen, der Schwede Johan Samuelsson bei den Langnauer Tigers tätig. Ehe sie ab Samstag im Playoff-Halbfinalderby aufeinandertreffen werden, sprechen die beiden über Unihockey und Leben in der Schweiz. Mehr...

«Ich will springen, nicht aufhören»

Stabhochspringerin Nicole Büchler denkt nicht im Geringsten an einen Rücktritt. Mehr...

«Dann haut es dich fast um»

Hans Flatscher, als Frauen-Cheftrainer einer der Väter des Schweizer Erfolgs, spricht unter anderem über seine ambivalenten Gefühle während der WM-Kombination. Mehr...

Feuz über Federer: «Da war ich der Schulbube»

Am Sonntag ­wurde Beat Feuz Weltmeister in der Abfahrt, am Montag lud er zum Interview. Der 30-jährige Schangnauer sprach unter anderem über Emotionen, Perspektiven und die Begegnung mit Roger Federer. Mehr...

«Luca ist ein seriöser Schaffer»

Der Gümliger Michael Weyermann ist Ausbildungschef beim Dachverband der Schweizer Skischulen. Bis 2015 arbeitete als Trainer bei Swiss-Ski und lässt sich als Mentor Luca Aernis bezeichnen. Mehr...

Hintergrund

«Kafifahrer» Cancellara am Kwaremont

Im Leben Fabian Can­cellaras dreht sich ein halbes Jahr nach dem Rücktritt noch immer sehr vieles ums Velo. An einem nach ihm benannten Volksrennen nahmen 3100 Pedaleure teil. Mehr...

Berner Quintett für Südkorea

Nach der WM-Saison ist vor dem Olympiawinter: Wir stellen fünf Athleten vor, die im Hinblick auf die Spiele in Pyeongchang aus kantonaler Optik als Hoffnungsträger gelten. Mehr...

Die Parallelen sind unübersehbar

Michelle Gisin und Wendy Holdener verbindet eine jahrelange Freundschaft. Ihre Geschichte erinnert an jene von Daniel Albrecht und Marc Berthod. Die Helden von einst sprechen über Chancen und Gefahren dieser Konstellation. Mehr...

Weiterarbeiten

Die Schweizer Männer präsentierten sich in St. Moritz stärker als erwartet. Für Cheftrainer Thomas Stauffer ist dies kein Grund, die Bodenhaftung zu verlieren. Mehr...

Kleine Risse in der Fassade

Bei Mikaela Shiffrin ist 2017 nicht alles wunschgemäss gelaufen. Trotzdem gehört sie im Riesenslalom zu den Favoritinnen. Mehr...

Meinung

Grosse Pläne, kleinere Nischen

Sportredaktor Micha Jegge zur aktuellen Lage des Unihockeysports in der Schweiz. Mehr...

Die Dynamik erinnert an Are

Sportredaktor Micha Jegge über die Schweizer Medaillengewinne an der Ski-WM in St. Moritz. Mehr...

Schlüsselfiguren Flatscher und Gut

Sportredaktor Micha Jegge über den Erfolg der Schweizerinnen. Mehr...

Unfair, aber regulär

Sportredaktor Micha Jegge äussert sich zum Kombinationsrennen am Lauberhorn. Mehr...

Tolle Wettkämpfe, herzliche Gastgeber, triste Zukunft

BZ-Sportredaktor Micha Jegge  über die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Mehr...


Das Gefühl ist nicht mehr zurückgekommen

Fabienne Suter erklärt ihren Rücktritt. Die 32-jährige Schwyzerin hat vier Weltcuprennen gewonnen. Mehr...

«Sion 2026»: Einstimmigkeit im Haus des Sports

VIDEO Das Sportparlament bekennt sich in Ittigen geschlossen zur westschweizer Olympiakandidatur für 2026. Auf deren führende Köpfe kommt ein politischer Hindernislauf zu – eine wichtige Rolle nimmt der Berner Ständerat Hans Stöckli ein. Mehr...

Ein Belgier siegt, ein anderer geht

Greg van Avermaet reüssiert erstmals bei Paris–Roubaix. Derweil Peter Sagan Pech hat, geht Vierfachsieger Tom Boonen zum Abschied trotz starker Vorstellung leer aus. Mehr...

Ein bisschen Genuss

Weil Ilka Stuhec am Samstag den Slalom in Aspen nicht bestreitet, steht Mikaela Shiffrin als Gesamtweltcupsiegerin fest. Die 22-jährige Amerikanerin tanzt ebenso geschmeidig wie sicher durch die Tore. Mehr...

Sich nah und doch so fern

Mélanie Meillard und Simone Wild belegen im WM-Riesenslalom die Ränge 13 und 14. Das sportliche Niveau der beiden ist vergleichbar, ansonsten fallen die Unterschiede auf. Mehr...

Leiser Abschied eines Grossen

Ivica Kostelic ist letztmals auf der «Mutter aller Slalomhänge» gefahren. An der WM dürfte er nicht mehr antreten. Mehr...

«Viel schöner geht es nicht»

Platz sechs in Davos bedeutet für Langläuferin Nathalie von Siebenthal das bislang beste Weltcupergebnis in ihrer Karriere. Doch die 23-Jährige aus Lauenen bleibt bescheiden. Mehr...

Zum Schluss ein Fluch und ein Kuss

Nach einem Augenblick des Ärgers über die Zeit bei seinem Sieg über 200 m, beginnt das Unterhaltungsprogramm von Usain Bolt. Später hält er erstmals öffentlich fest, er werde seine Karriere mindestens bis zur WM 2017 verlängern. Mehr...

Thompson triumphiert, Harrison gratuliert

Über 200 Meter verpasst Dafne Schippers die ersehnte Goldmedaille, in den Sprintstaffelvorläufen scheiden die Schweizerinnen aus. Mehr...

Auf der Zielgeraden

Usain Bolt hat zum dritten Mal in Folge Olympiagold über 100 Meter gewonnen, das dreifache ­Triple scheint greifbar zu sein. Effektiv betrachtet wird der Jamaikaner langsamer. Die Verschleisserscheinungen ­lassen sich nicht kaschieren. Mehr...

Heidrich/Zumkehr scheitern spektakulär

Hervorragend gespielt und trotzdem ausgeschieden: Nadine Zumkehr und Joana Heidrich sind in den Viertelfinals den Brasilianerinnen Larissa Franca und Talita Antunes unterlegen. Mehr...

Die Nummer 1 ist eine Nummer zu gross

Die Bernerin Anouk Vérgé-Dépré und ihre Partnerin Isabelle Forrer sind in den Achtelfinals an den besten Deutschen gescheitert. In Erinnerung bleiben wird Vérgé-Depré das Spiel gegen die Amerikanerinnen. Mehr...

Die Europameisterin turnt am Diplom vorbei

Giulia Steingruber beendet den olympischen Mehrkampf auf Rang 10, leichte Unsicherheiten am Boden verhindern eine bessere Platzierung. Gold gewinnt Favoritin Simone Biles. Mehr...

Das IOC hat keine Wahl

Micha Jegge, Sportredaktor der Berner Zeitung, über den russischen Doping-Skandal. Mehr...

Das Raumschiff ist gelandet

Bern Fabian Cancellaras letzter grosser Auftritt als Radprofi in der Schweiz endet mit einem sechsten Platz vor dem Stade de Suisse. Der Berner war nicht in der Lage, einen Akzent zu setzen. Was angesichts der Vorgeschichte nicht überrascht. Mehr...

Null Niederlagen

Bei der Partie in Sitten (heute Samstag, 17.45 Uhr) steht Mauro Lustrinelli bei den Oberländern an der Seitenlinie. Es ist nicht seine Premiere als Trainer in der Super League. Mehr...

Gerangel in Fernost

Etliche Schweizer Speedspezialistinnen kämpfen auf der Olympiastrecke in Südkorea um Startplätze am Weltcupfinal in den USA. Mikaela Shiffrin beschränkt sich derweil auf Trainingsfahrten. Mehr...

High Noon in St. Moritz

Am Samstag um zwölf Uhr mittags beginnt das meistbeachtete WM-Rennen. Die Favoritenrolle wird hin- und hergeschoben. Mehr...

Gute Perspektiven bei der Frauen-Kombination

Ilka Stuhec bestreitet die Kombination als Favoritin – die vier Schweizerinnen haben allesamt Medaillenchancen. Mehr...

«Kann nicht runtergurken»

Fabienne Suter hat im ersten Abfahrtstraining die zweitbeste Zeit realisiert. Die 32-jährige Schwyzerin ist im Weltcup 20-mal aufs Podest gefahren – an einem Grossanlass noch nie. Sie spricht über Knie, Ski und ihre Zuschauerrolle im Super-G. Mehr...

Tadesse Abraham rennt nahe am Favoritenkreis

Landesrekordhalter Tadesse Abraham startet als Nummer 8 ins sonn­tägliche Rennen. Vorgänger Viktor Röthlin rät zur Demut. Mehr...

Bei Cancellara fährt der Konjunktiv mit

Das olympische Zeitfahren, welches heute um 15 Uhr Schweizer Zeit beginnt, ist das letzte wichtige Rennen in Fabian Cancellaras Profikarriere. Unklar ist, was der 35-jährige Berner zu leisten vermag. Mehr...

Marcel Wyss ist frei im Mai

Die heute beginnende Tour de Romandie bestreitet Marcel Wyss wie gewohnt als Helfer von Mathias Frank; Ziel von IAM Cycling ist ein Spitzenplatz in der Gesamtwertung. Im Giro d’Italia hingegen wird der Berner ohne ­Captain unterwegs sein. Mehr...

Slowakischer Steuerkünstler und ein belgisches Kartenspiel

Der dreimalige Sieger Fabian Cancellara bildet vor seinem letzten Auftritt bei Paris–Roubaix gemeinsam mit Flandern-Rundfahrt-Gewinner Peter Sagan den engsten Favoritenkreis. Mehr...

«Rechnen bremst, ich fahre lieber»

Lara Gut steht vor ihrem ersten Triumph im Gesamtweltcup, blendet dies jedoch aus. Die Entscheidung kann bereits am Wochenende auf der Lenzerheide fallen. Mehr...

Neuenschwander in Röthlins Spuren

Neuenschwander Maja Neuenschwander will am Tokio-­ Marathon am Sonntag neuerlich Schweizer Rekord laufen. Die Wahl der Des­tination hat mit einem überaus erfolgreichen Landsmann zu tun. Mehr...

All in

Simon Ammann stilisiert den Beinwechsel bei der Landung zur ultimativen Herausforderung in seiner Karriere empor. Vor den Springen in Engelberg wirkt er trotz fehlender Fortschritte gelassen. Mehr...

Der stärkste Roller ist der schwächste Starter

Stefan Küng ist der Leader des Schweizer Vierers. Auf den ersten Metern der Mannschaftsverfolgung muss das Tempo jedoch wegen des Ausnahmetalents dosiert werden. Mehr...

Er sagt, was er denkt

Nationaltrainer Daniel Gisiger ist das Herzstück jener Equipe, welche die Schweiz an der heute beginnenden Bahn-EM im Velodrome Suisse vertritt. Der Bieler weicht keiner Frage aus – seine Ehrlichkeit hätte ihm fast den Job gekostet. Mehr...

Ehrgeiz und Einsicht

Stefan Küng gilt als grösstes Schweizer Talent seit Fabian Cancellara. In Abwesenheit des Berners bestreitet der 21-jährige Thurgauer am Mittwoch in den USA sein erstes Strassen-WM-Zeitfahren bei den Profis. Mehr...

Wie gehabt

An der WM in Riga unterliegt die Schweiz der Auswahl Finnlands 4:6. Die Equipe David Janssons agiert wie so oft auf Augenhöhe, der Ertrag bleibt wie so oft aus. Mehr...

Floorball Köniz: Bitteres Ende einer schönen Geschichte

Floorball Köniz hat in den letzten Monaten fast alles richtig gemacht. Auch im Superfinal lief ein Drittel lang alles für die Vorstädter. Dann kamen der Bruch, der Schock, die Wende. Mehr...

Floorball Köniz siegt zum Auftakt

Floorball Köniz setzt sich in der ersten Playoff-Halbfinalpartie gegen Alligator Malans mit 4:3 durch. Zu überzeugen vermögen die Berner jedoch nur bedingt. Mehr...

Spektakel im Emmental

Die Langnauer Tigers führen im fünften Halbfinalvergleich mit Wiler-Ersigen 7:2 und gehen trotzdem als Verlierer vom Feld – der Titelverteidiger steht im Superfinal. Mehr...

Des Trainers Plädoyer für die Aufstockung

Die Wizards Bern Burgdorf sind gegen Piranha Chur trotz klarer Fortschritte chancenlos. Hinter dem Gefälle verbirgt sich ein Strukturproblem. Mehr...

Das Pferd und die Abgebrühten

Im Halbfinalderby zwischen Wiler-Ersigen und Tigers Langnau steht es 2:1 zugunsten des Meisters, dessen produktivste Sturmreihe beim 6:4-Sieg im dritten Spiel fünf Treffer erzielt. Mehr...

Der Regisseur gefällt als Vorarbeiter

Der SC Bern hat sich gegen Gottéron 5:1 durchgesetzt. Die Equipe von Larry Huras war in der ausverkauften PostFinance-Arena überlegen – nicht zuletzt dank Christian Dubé. Mehr...

SCB verliert das Zähringer-Derby

Der SC Bern ist dem HC Gottéron in dessen Heimstätte 2:3 unterlegen. Die Mängel im Spiel der Gäste offenbarten sich im Mitteldrittel, als eine zweiminütige 5-gegen-3-Situation nicht genutzt werden konnte. Mehr...

Der Wille des SCB ebnet den Weg

Der SC Bern hat sich gegen den HC Davos in der Verlängerung durchgesetzt; es handelt sich um den sechsten Triumph über die Bündner in Folge. Kämpferisch war der Auftritt makellos, spielerisch gibt es reichlich Luft nach oben. Mehr...

Kopf an Kopf – wie im WM-Final

Der Finne Tatu Väänänen ist für Wiler-Ersigen, der Schwede Johan Samuelsson bei den Langnauer Tigers tätig. Ehe sie ab Samstag im Playoff-Halbfinalderby aufeinandertreffen werden, sprechen die beiden über Unihockey und Leben in der Schweiz. Mehr...

«Ich will springen, nicht aufhören»

Stabhochspringerin Nicole Büchler denkt nicht im Geringsten an einen Rücktritt. Mehr...

«Dann haut es dich fast um»

Hans Flatscher, als Frauen-Cheftrainer einer der Väter des Schweizer Erfolgs, spricht unter anderem über seine ambivalenten Gefühle während der WM-Kombination. Mehr...

Feuz über Federer: «Da war ich der Schulbube»

Am Sonntag ­wurde Beat Feuz Weltmeister in der Abfahrt, am Montag lud er zum Interview. Der 30-jährige Schangnauer sprach unter anderem über Emotionen, Perspektiven und die Begegnung mit Roger Federer. Mehr...

«Luca ist ein seriöser Schaffer»

Der Gümliger Michael Weyermann ist Ausbildungschef beim Dachverband der Schweizer Skischulen. Bis 2015 arbeitete als Trainer bei Swiss-Ski und lässt sich als Mentor Luca Aernis bezeichnen. Mehr...

«Von den Weltmeistern sprach kein Mensch»

Der Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann spricht vor der Alpin-WM in St. Moritz über Ansprüche und Adelboden, Infrastruktur und Individualität, Weltcup und Wahrnehmung. «Kommerziell sind wir von den Alpinen abhängig», sagt der 47-jährige Aargauer. Mehr...

Mani: «Es tut mir nichts weh»

Aus helvetischer Perspektive steht die Abfahrt im Val Gardena im Zeichen von Nils Mani. Der 24-Jährige aus Schwenden im Diemtigtal fährt mit Startnummer 56 auf den neunten Platz – und findet für seinen Exploit eine einfache Erklärung. Mehr...

«Ich habe das Maximum herausgeholt»

Die Bielerin Nicole Büchler gewinnt ein olympisches Diplom. Was in Anbetracht der Ende Juni erlittenen Oberschenkelverletzung respektive der mangelnden Praxis einer hervorragenden Leistung gleichkommt. Mehr...

«Das Stadiongefühl ist nun da»

Die Frutigerin Nadine Zumkehr und ihre Beachvolleyballpartnerin Joana Heidrich haben an der Olympiahauptprobe in Klagenfurt brilliert. Vor dem Flug nach Rio de Janeiro spricht die 31-Jährige über die Gründe. Mehr...

Fabian Cancellara: «Ich hatte Glück und Pech»

Fabian Cancellara gewinnt den Tour-de- Suisse-Prolog in Baar – trotz eines im Vergleich mit der Konkurrenz erheblichen Nachteils. Mehr...

Simone Niggli: «Ich brauche mehr Abstand»

Die 23-fache OL-Weltmeisterin Simone Niggli spricht vor der EM in Tschechien über die Aussichten der Schweizer und die Entwicklung der Sportart. Und die Münsingerin erklärt, warum sie auf Wettkämpfe wie den Grand Prix von Bern verzichtet. Mehr...

«Ich habe den Schweizern eine Perspektive geschaffen»

Zwei Jahre nach seinem letzten Marathon an der EM in Zürich dreht sich im Leben von Viktor Röthlin immer noch vieles um Laufsport. Mehr...

«Normal ist das nicht»

Der Österreicher Sepp Brunner, Mentor und Gruppentrainer von Beat Feuz, spricht über das Weltcup-Comeback des Doppelsiegers von St. Moritz. Mehr...

«Ich muss am Boden bleiben»

Vor der heute beginnenden zweiten Hälfte der Ski Tour Canada spricht Nathalie von Siebenthal über ihre ersten Erfahrungen ausserhalb Europas. Die 22-Jährige aus Lauenen freut sich über ihren Aufstieg, relativiert jedoch die Sprintresultate. Mehr...

«An den Jetlag hat keiner gedacht»

Der Berner Oberländer Thomas Stauffer (46), Cheftrainer der Schweizer Skifahrer, spricht über die Rückkehr von Beat Feuz, die Olympiahauptprobe in Südkorea und über den anstehenden Transfer von Japan nach Frankreich. Mehr...

«Kafifahrer» Cancellara am Kwaremont

Im Leben Fabian Can­cellaras dreht sich ein halbes Jahr nach dem Rücktritt noch immer sehr vieles ums Velo. An einem nach ihm benannten Volksrennen nahmen 3100 Pedaleure teil. Mehr...

Berner Quintett für Südkorea

Nach der WM-Saison ist vor dem Olympiawinter: Wir stellen fünf Athleten vor, die im Hinblick auf die Spiele in Pyeongchang aus kantonaler Optik als Hoffnungsträger gelten. Mehr...

Die Parallelen sind unübersehbar

Michelle Gisin und Wendy Holdener verbindet eine jahrelange Freundschaft. Ihre Geschichte erinnert an jene von Daniel Albrecht und Marc Berthod. Die Helden von einst sprechen über Chancen und Gefahren dieser Konstellation. Mehr...

Weiterarbeiten

Die Schweizer Männer präsentierten sich in St. Moritz stärker als erwartet. Für Cheftrainer Thomas Stauffer ist dies kein Grund, die Bodenhaftung zu verlieren. Mehr...

Kleine Risse in der Fassade

Bei Mikaela Shiffrin ist 2017 nicht alles wunschgemäss gelaufen. Trotzdem gehört sie im Riesenslalom zu den Favoritinnen. Mehr...

Vollgas in Vail, Blamage in Bormio, Arktis in Are

Ehe am Dienstag die Titelkämpfe in St. Moritz beginnen werden, blicken wir auf die letzten 30 WM-Jahre zurück. In Erinnerung geblieben sind Sieger und Verlierer, coole Typen und grosse Redner. Mehr...

Auf der Reise ins Ungewisse

VIDEO Die Beachvolleyballerinnen Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich versuchen, ihre Erfolgsgeschichten gemeinsam weiterzuschreiben. Was im Fall der Bernerin zum Rollenwechsel geführt hat. Mehr...

Der Ski-Nachwuchs hats schwer

Hinter dem Spitzenquartett findet sich bei den Schweizer Abfahrern eine Lücke. Franz Heinzer erklärt, warum es sehr schwierig geworden ist, Junge in den Weltcup zu bringen. Mehr...

VIDEO

Beat Feuz fehlt nur der «Flow»

Vor Jahresfrist kehrte Beat Feuz am Lauberhorn nach einem Achillessehnenriss in den Weltcup zurück. In diesem Winter ist es weniger gut gelaufen. Aus der Ruhe bringen lässt sich der 29-Jährige aus Schangnau darob nicht. Mehr...

Lichtblick unter der Wolkendecke

Die Schweizer tun sich schwer, ihr Potenzial in den entscheidenden Momenten abzurufen. Erfreulich sind die Darbietungen von Gabriel Karlen – auch in der Qualifikation zum heutigen Wettkampf in Engelberg. Mehr...

Emotionale Rückkehr in die erweiterte Weltspitze

Verunsichert bis betrübt vor, euphorisiert bis ausgelassen nach dem Rennen: Nathalie von Siebenthal läuft über 15 km Skating auf Rang 6 – besser ist die Lauenerin noch nie klassiert gewesen. Mehr...

Viel Sonnenschein über der neuen Schweizer Realität

Dario Cologna, der seiner Sportart hierzulande höchstmögliche Aufmerksamkeit beschert hat, belegt im Heimrennen über 30km Rang 10 – und ist damit nicht unzufrieden. Von den jungen Schweizern schafft es keiner unter die besten 30. Mehr...

Österreichs Abfahrer auf Irrwegen

Die Österreicher haben am letzten Samstag in der Abfahrt von Val-d’Isère das fünftschlechteste Mannschaftsergebnis in 50 Jahren Weltcup realisiert. Das Verdikt war absehbar, die Verantwortlichen wirken ratlos. Mehr...

Alte Schule rostet nicht

Matthias und Christoph Hofbauer nehmen im lettischen Riga zum siebten Mal gemeinsam an einer WM teil – weil sie über den Willen wie die Gabe verfügen, ihr Spiel der Entwicklung der Sportart anzupassen. Mehr...

«Ich weiss nicht, wie oft ich gestürzt bin»

Rad Der Ausstieg von IAM ­Cycling hatte das Ende der Profikarriere von Marcel Wyss zur Folge. Im Gespräch blickt der 30-jährige Berner blickt auf seine bewegte Karriere zurück. Mehr...

Grosse Pläne, kleinere Nischen

Sportredaktor Micha Jegge zur aktuellen Lage des Unihockeysports in der Schweiz. Mehr...

Die Dynamik erinnert an Are

Sportredaktor Micha Jegge über die Schweizer Medaillengewinne an der Ski-WM in St. Moritz. Mehr...

Schlüsselfiguren Flatscher und Gut

Sportredaktor Micha Jegge über den Erfolg der Schweizerinnen. Mehr...

Unfair, aber regulär

Sportredaktor Micha Jegge äussert sich zum Kombinationsrennen am Lauberhorn. Mehr...

Tolle Wettkämpfe, herzliche Gastgeber, triste Zukunft

BZ-Sportredaktor Micha Jegge  über die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Die Müdigkeit hält Einzug

BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Das Problem mit dem grünen Gedanken

BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Der erste Tag

BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Jordanovs Riecher

Mein Olympia BZ-Sportredaktor Micha Jegge zur Bronzemedaille am Sprung  von Giulia Steingruber. Mehr...

Es herrscht mehr oder weniger Willkür

Mein Olympia BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Seiner Ansicht nach herrscht an Austragungsstätten ausserhalb des Olympiaparks bei den Sicherheitskontrollen mehr oder weniger Willkür. Mehr...

Schein und Sein in Rio

Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Eine Frage der Perspektive

Sportredaktor Micha Jegge zur bitteren Niederlage von Floorball Köniz. Mehr...

Die grösste Herausforderung steht Fabian Cancellara noch bevor

Micha Jegge, Sportredaktor der Berner Zeitung, über Fabian Cancellara. Mehr...

Unbelastet zum Triumph

Sportredaktor Micha Jegge zum Sieg von Lara Gut im Gesamtweltcup. Mehr...

Die Entwicklung spielte dem Akribischen in die Karten

Sportredaktor Micha Jegge über Marcel Hirscher. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Anzeigen

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!