Frontseite

Rotieren, aber nicht brillieren

Rotieren, aber nicht brillieren

Der FC Thun gewinnt gegen Bernex-Confignon 2:0 und steht in der zweiten Cuprunde.

Simon Scheidegger
Der begehrteste Politjob im Kanton

Der begehrteste Politjob im Kanton

Mindestens zehn Kandidierende für die zwei Berner Ständeratssitze: Ein Platz in der kleinen Parlamentskammer garantiere Medienpräsenz und ziemlich viel Einfluss, sagt Politikwissenschaftler Adrian Vatter.

ABO+
Stefan von Bergen
Zug mit FC-Thun-Fans angegriffen

Zug mit FC-Thun-Fans angegriffen

Spiez

Ein Zug, mit dem Anhänger des FC Thun ans Cupspiel nach Bernex fahren wollten, wurde in Spiez von Vermummten an der Abfahrt gehindert.

40'000 Besucher strömten auf den Waffenplatz

40'000 Besucher strömten auf den Waffenplatz

Thun

Am Wochenende wurde unter dem Motto «Gestern – Heute – Dynamisch» das 200-jährige Bestehen des Thuner Waffenplatzes gefeiert. Besucher erhielten Einblicke in 200 Jahre Militärgeschichte.

ABO+
Therese Krähenbühl
Ein geplatzter Weltrekordversuch und viele ratternde Motoren

Ein geplatzter Weltrekordversuch und viele ratternde Motoren

Zeitgleich zum Jubiläumsfest des Waffenplatzes fand in Thun auch das zweite internationale Bückertreffen statt.

Julian Seidl
200 Jahre Waffenplatz: Kommandant ist zufrieden

200 Jahre Waffenplatz: Kommandant ist zufrieden

Thun

Hans Jörg Diener, Kommandant des Thuner Waffenplatzes, zieht eine positive Bilanz zum 200-Jahr-Jubiläum.

1
Glückliches Ende einer fast unendlichen Geschichte

Glückliches Ende einer fast unendlichen Geschichte

Thun

Vertreter aus Politik und Sportvereinen eröffneten am Samstag die beiden neuen Kunstrasenfelder neben der Stockhorn-Arena. Eines davon wartet mit einem schweizweiten Novum auf.

ABO+
Manuel Berger
Sämi Hürzeler wieder der Schnellste

Sämi Hürzeler wieder der Schnellste

Thun–Schilthorn

Der Wilderswiler Sämi Hürzeler feierte seinen 6. Sieg am Inferno-Triathlon. Petra Eggenschwiler (Solothurn) siegte bei den Frauen.

ABO+
Ueli Flück
Epischer Kampf, spätes Drama

Epischer Kampf, spätes Drama

Zwei Platzverweise, Last-Minute-Tore in der regulären Spielzeit und der Verlängerung: Der FC Rothorn schied gegen Sursee mit Ach und Krach aus dem Cup aus.

Adrian Lüpold
Das Los erstickt den Spiezer Jubel

Das Los erstickt den Spiezer Jubel

Der FC Spiez hat mit dem 4:2 in Saxon und dem Einzug in die Cup-Sechzehntelfinals Historisches erreicht. Aber der nächste Gegner trübt die Freude der Oberländer: Der FC Linth 04 aus der 1. Liga kommt.

Peter Berger