ABO+

222-Franken-Abo in Saas Fee: Zweifel am Wintermärchen

Für eine Neuauflage will die Destination bis heute 66'666 Saisonabos verkaufen. Da fehlt aber noch einiges.

Die Aktion mit dem günstigen Tagespass brachte der Region viel Aufmerksamkeit: Skifahrer in Saas-Fee.

Die Aktion mit dem günstigen Tagespass brachte der Region viel Aufmerksamkeit: Skifahrer in Saas-Fee.

(Bild: Keystone)

Ernst Meier@tagesanzeiger

Bis zum 31. Oktober hätten 66'666 Saisonkarten des Skigebiets Saas-Fee verkauft werden müssen, damit der leicht erhöhte Preis von 255 Franken (gestartet ist man vor zwei Jahren mit 222 Franken) gilt. Doch zu Wochenbeginn stand der Zähler auf der Website der Ferienregion gerade mal bei knapp 45'000 Bestellungen. So musste der Verwaltungsrat der Bergbahnen mit einem Kniff nachhelfen. Die sogenannte Crowdfunding-Aktion sei gültig, denn man wolle ein Zeichen für die Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern vor Ort setzen und die Stammgäste für ihre Treue belohnen, schrieb er.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt