Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

5 Gründe, den Sommer zu hassen

1. Brünftige Testosteron-Machos: Kaum werden die Nächte und die Röcke der jungen Frauen im Gleichschritt kürzer rollen sie jeweils wieder los: die Testosteron-Machos auf ihren zwei- oder  vierrädrigen fahrbaren Untersätzen. Anstatt selber Brunftschreie in die Nacht zu schicken, lassen sie die Motoren heulen - zum Leidwesen aller Zeitgenossen ohne Hormonschübe. Und sie tun es nicht einmal mit wirklich schicken Karossen, sondern mit einfältigen Serienkutschen vom Fliessband. maz
1 / 5

1. Brünftige Testosteron-Machos

2. Nächtelange Saufgelage

3. Meterhohe Müllberge

4. Einfältige Giga-Gaga-Events

5. Zwanghaft gute Laune