Zum Hauptinhalt springen

Samstagsdemos in BernAktion für Flüchtlinge sticht Lockdowngegner aus

Mit einer Demo und einer Gedenkaktion in der Heiliggeistkirche wurde in Bern der Weltflüchtlingstag begangen. Die paar Corona-Rebellen sahen daneben alt aus.

Ein Vorhang aus Zetteln mit den Namen gestorbener Flüchtlinge zieht sich am Weltflüchtlingstag um die Berner Heiliggeistkirche.
Ein Vorhang aus Zetteln mit den Namen gestorbener Flüchtlinge zieht sich am Weltflüchtlingstag um die Berner Heiliggeistkirche.
Foto: svb

Die rund 50 Lockdown-Kritikerinnen und -Kritiker begrüssten sich am frühen Samstagnachmittag ohne Schutzmasken und demonstrativ per Handschlag auf dem Berner Bundesplatz. Dann standen sie zu den Klängen der Nationalhymne ab Band zusammen wie zum Rütlischwur und erhoben mit der Schwurhand das rote Bundesverfassungsbüchlein. Zum Zeichen, dass in ihren Augen die Grundrechte durch die Corona-Notmassnahmen des Bundesrates beschnitten worden seien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.