Zum Hauptinhalt springen

KommentarAmstutz pokert hoch

Laut Redaktor Roger Probst ist Madeleine Amstutz ein Befreiungsschlag gelungen. Aber die Politikerin geht auch ein grosses Risiko ein.

Der heftig kritisierten Madeleine Amstutz ist über die Sommerferien hinweg ein veritabler Coup gelungen. Sie hat es geschafft, ihre Position zu stärken. War sie bei den alteingesessenen SVP-Vertretern noch in Ungnade gefallen, hat sie nun eine Gruppe von Bürgern mit SVP-Gedankengut um sich scharen können. Damit sind ihre Chancen gut, in den Sigriswiler Gemeinderat gewählt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.