ARD-Dopingexperte Seppelt fährt nicht zu Fussball-WM

Pünktlich zum Start der Fussball-Weltmeisterschaft bekommt befeuert der Fall Hajo Seppelt die Debatte um den politischen Umgang mit Moskau. Der ARD-Dopingexperte wird nun doch nicht zu dem Turnier nach Russland fahren - wegen Sicherheitsbedenken.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt