Musikalische Perlen aus dem Archiv

Thun

Der Gosp & Pop Chor Thun blickt auf ein Vierteljahrhundert Chorgeschichte zurück. Die einst kleine Sängergruppe hat sich zu einer 70-köpfigen Gesangsgemeinschaft entwickelt.

Der Vorstand des Gosp & Pop Chors Thun: (v.l.) Hannes Joos, Lothar Oehmen, Christine Blatter, Dirigent Radostin Papasov, Sybille Friedli und Claudia Dänzer. Es fehlen Judith Strub, Ueli Rieben und Ruedi Klee.

Der Vorstand des Gosp & Pop Chors Thun: (v.l.) Hannes Joos, Lothar Oehmen, Christine Blatter, Dirigent Radostin Papasov, Sybille Friedli und Claudia Dänzer. Es fehlen Judith Strub, Ueli Rieben und Ruedi Klee.

(Bild: Sylvia Kälin)

Gospel, Jazz, Swing, Musical, Pop, Rock und Blues: Der Gosp & Pop Chor Thun fühlt sich in vielen Musikrichtungen zu Hause. An der diesjährigen Konzertreihe möchte er beim Publikum mit einem bunten Querschnitt durch das 25-jährige Schaffen punkten. Zu hören sind weltbekannte Hits wie etwa «Bohemian Rhapsody», «Country Roads», «Let the Sun­shine In» oder «Whatever You Want». Unterstützung erhält der Chor von der Berner Solistin Renée Leanza und den Profimusikern Tom Gisler (Piano), René Eberhard (Bass), David Jutzi (Drums) und Marc Rossier (Gitarre). Dirigiert wird der Chor von Radostin Papasov. «Wir sind für die Auftritte bereit», macht der bulgarisch-schweizerische Doppelbürger deutlich.

«Sie singen ohne Noten»

Als kleine Gruppe 1993 aus der Taufe gehoben und von Helmuth Schafroth dirigiert, wuchs das Gesangsensemble in kurzer Zeit zu einer grossen Institution heran. Im Jahre 2000 teilte sich diese auf, und seither ist Papasov der musikalische Leiter des Gosp & Pop Chors Thun. Konstant 75 Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 30 und 75 Jahren gehören der Gemeinschaft an. Die meisten kommen aus der Region. Einige nehmen einen weiteren Anfahrtsweg auf sich, um den wöchentlichen Proben im Kirchgemeindehaus Thun beizuwohnen. Der Gosp & Pop Chor sei die grösste seiner vier Gesangsgruppen, sagt Papasov, der in Bern ein Chorleiter- und Organistenstudium absolvierte. «Mit ihm setze ich die spannendsten Projekte um.» Der 50-Jährige lobt seine Sänger: «Sie singen ohne Noten und in den verschiedensten Sprachen.» Christine Blatter, Co-Präsidentin des Chors, gibt sogleich dankend zurück: «Radostin Papasov ist uns ein Vorbild, weil immer gut vorbereitet und ohne je eine Probe gefehlt zu haben.»

Der Reiz des Neuen

Die Frühlingskonzerte gelten jeweils als Höhepunkt im Vereinsjahr. Entsprechend sorgfältig stellt der Chor das Programm zusammen. Je nach Thema wird eine passende Musikformation verpflichtet. So begleiteten in der Vergangenheit auch schon die Sunny Mountains Bluegrass Band, die Steelband «Fass ohni Bode» oder das Kammerorchester Uetendorf den Chor. Auch mit bekannten Solisten wie Ruth Margot, Monika Quinter oder Roy Ellis arbeitete der Gosp & Pop Chor zusammen. «Die Abwechslung ist uns wichtig», erläutert Christine Blatter die Philosophie. «Der Reiz des Neuen, das ist es, was uns ausmacht.» Co-Präsident Hannes Joos pflichtet ihr bei: «Wir sind alle mit Leidenschaft dabei.» Und das nicht nur beim Singen, sondern auch bei der Auswahl des Liedguts. Darüber werde nämlich stets demokratisch abgestimmt. Zur guten Atmosphäre unter den Mitwirkenden beigetragen habe sicher auch die Chorreise im vorletzten Jahr nach Bulgarien, in die Geburtsstadt des Chorleiters, sagt Joos weiter. Ist auch heuer eine Auslandreise geplant? «Ja», freut sich der Co-Präsident, «wir nehmen am Chorfestival im tschechischen Prag teil.» Nachwuchsprobleme? «Nicht wirklich», meint Blatter. Zwar bestehe nicht grad ein Überfluss an Männerstimmen. «Bei den Frauen hingegen gab es schon mehrmals Wartelisten.»

Jubiläumskonzerte des Gosp & Pop Chors Thun: Freitag, 16. März, und Samstag, 17. März, 19.30 Uhr, Kirche Steffisburg. Samstag, 24. März, 19.30 Uhr, und Sonntag, 25. März, 17 Uhr, Bärensaal Thun-Dürrenast. Vorverkauf und weitere Infos unter Tel. 079 903 73 53 oder online unter www.gospopchorthun.ch.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...