Auch die königlichen Hunde finden Meghan toll

Prinz Harry haben sie über 30 Jahre bloss angebellt. Doch bei seiner Verlobten wedelten die Corgis gleich mit dem Schwanz – als Zeichen der Zuneigung.

  • loading indicator

Kurz nach Bekanntgabe ihrer Verlobung gaben Prinz Harry und Meghan Markle auf BBC ihr erstes gemeinsames Interview. Die Zuschauer erfahren, wie Harry um Meghans Hand angehalten hat und welche Geschichte hinter dem Ring an ihrem Finger steckt.

Die beiden erzählen auch von Meghans ersten Begegnungen mit Queen Elizabeth II. Sie sei eine «unglaubliche Frau», schwärmt die 36-Jährige. Prinz Harry ergänzt, dass auch die Hunde der Queen seine Verlobte sofort ins Herz geschlossen hätten. Ihn hätten die Corgis 33 Jahre nur angebellt. Bei Meghan hingegen hätten sie sofort mit dem Schwanz gewedelt. «Beim Tee lagen sie zu meinen Füssen», sagt Meghan, das sei sehr süss gewesen.

Verlobung im Mai

Meghan Markle ist selbst Hundebesitzerin. Die US-Schauspielerin, die sich für die Adoption von Hunden stark macht, hat ihren Beagle Guy bereits von ihrer alten Heimat Toronto in den Kensington-Palast in London mitgenommen, wo sie nun mit Harry zusammen wohnt. Die beiden wollen im kommenden Mai heiraten.

chi

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt