Zum Hauptinhalt springen

Sanders unterbricht Wahlkampf wegen Gesundheitsproblemen

Der 78-jährige Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders leidet laut US-Medien an einer Arterienverstopfung.

Leidet an Gesundheitsproblemen: Der 78-jährige Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders. Foto: Keystone
Leidet an Gesundheitsproblemen: Der 78-jährige Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders. Foto: Keystone

Senator und US-Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders ist wegen einer Arterienverstopfung hospitalisiert worden. Sein Sprecher Jeff Weaver teilte mit, dass Sanders während einer Rede am Dienstagabend Brustschmerzen verspürt habe. Nach einer Untersuchung seien dem Senator zwei Stents eingesetzt worden. Sanders sei jedoch in gutem Zustand und wohlauf. «Senator Sanders wird einige Tage Ruhe brauchen. Daher annullieren wir bevorstehende Veranstaltungen und Auftritte», zitieren US-Medien Sanders Kampagnenberater.

Der Präsidentschaftskandidat weile zurzeit in einem Spital in Las Vegas. Ein Berater sagte gegenüber der «New York Times», Sanders gehe es besser denn je. So fühlten sich alle, die einen Stent eingesetzt bekämen. Denn «der Blutfluss ist dann viel besser als zuvor.»

TV-Werbung gestrichen

Sanders Terminkalender ist während der Wahlkampagne enorm ausgelastet. Nach dem Auftritt in Las Vegas wären diese Woche noch weitere Reden in Nevada und Auftritte in Kalifornien geplant gewesen. Am Wochenende hätte er nach Iowa reisen sollen.

Nächsten Dienstag hätten deshalb auch in Iowa die ersten Fernsehwerbungen im Umfang von 1,3 Millionen Dollar geschaltet werden sollen. Doch die TV-Kampagne sei ebenfalls abgesetzt worden, wie Medium Buying via Twitter mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch