Zum Hauptinhalt springen

Der grosse Auftritt der perfekten Gattin

Jahrelang galt sie als biedere Stütze ihres Mannes. Jetzt veröffentlicht Laura Bush ihre Memoiren. Doch was ihr glamourösester Moment sein könnte, wird zu dem, was man kennt.

Am nächsten Dienstag kommt Laura Bushs Autobiografie «Spoken From the Heart» (etwa: «Aus dem Herzen gesprochen») in die amerikanischen Buchläden. Schon heute sind die Zeitungen voll von Vorberichten: Die «New York Times» berichtet über Bushs Memoiren, CNN, «Politico», «Washington Post».

Es könnte der grosse Auftritt der unglamourösen Texanerin sein, die in den USA gerne als «perfekte Ehefrau» bezeichnet wird, als stille Stütze, bescheidene Hausfrau, biedere Gattin – eine Anti-Hillary und Anti-Michelle. Für einmal steht sie im Mittelpunkt, und nicht ihr Mann, dessen eigene Autobiografie erst im November auf den Markt kommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.