ABO+

Er tänzelt, er schwitzt – und hofft auf ein Wunder

Beto O’Rourke will in Texas für die Demokraten einen Sitz im US-Senat erobern. Selten erzeugte ein Kandidat einen derartigen Hype – und doch droht ihm der Absturz.

Beto O’Rourke verzichtet im Wahlkampf darauf, seinen Konkurrenten Ted Cruz anzugreifen. Foto: Getty Images

Beto O’Rourke verzichtet im Wahlkampf darauf, seinen Konkurrenten Ted Cruz anzugreifen. Foto: Getty Images

Alan Cassidy@A_Cassidy

Ist das der Retter der Demokraten? Der neue Bobby Kennedy? Der weisse Obama? Wer an diesem Abend in San Antonio eine Antwort auf diese Fragen sucht, muss erst die Tex-Mex-Partyband überstehen, die ihre Spielzeit auf der Bühne längst um das erträgliche Mass überschritten hat. Das Schlagzeug stampft, die Handorgel jammert, und der Frontmann mit dem Cowboyhut schreit Songzeilen in das Mikrofon, bei denen sich auch die vielen zweisprachigen Leute im Publikum nicht sicher sind, ob das jetzt Englisch ist oder Spanisch oder sonst etwas. Irgendwann ist es vorbei, endlich, die Band verschwindet, und auf die Bühne tritt Beto O’Rourke.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt