Zum Hauptinhalt springen

Herrlicher Gegner

Jim Inhofe, der leidenschaftliche Klimawandelleugner, soll oberster Umweltpolitiker des US-Senats werden.

Kämpft in Amerika gegen die grüne Mafia: Jim Inhofe glaubt nicht an den Klimawandel. Foto: Jonathan Ernst / Reuters
Kämpft in Amerika gegen die grüne Mafia: Jim Inhofe glaubt nicht an den Klimawandel. Foto: Jonathan Ernst / Reuters

Es macht ihn rasend, das Gerede vom Klimawandel. Und kreativ: 2009 kam Jim Inhofe, Senator aus Oklahoma, mit einem «Trupp der Wahrheit» nach Kopenhagen, um den Weltklimagipfel aufzumischen. Im Jahr darauf, als schwerer Schneefall die sonst wettermilde US-Hauptstadt Washington lahmlegte, baute der Republikaner mit Familienangehörigen ein Iglu für Al Gore, den einstigen Vizepräsidenten und Umweltaktivsten. Und 2012 veröffentlichte er ein Buch gegen die grüne Mafia: «Der grösste Humbug: Wie die Verschwörungstheorie der Erder­wärmung deine Zukunft gefährdet».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.