Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kings Appell gegen Gewalt ist verhallt

Ist Martin Luther Kings Traum eines Amerika ohne Rassenschranken Realität geworden? Zum Teil, meint US-Präsident Barack Obama in seiner Rede zur Vision des grossen Bürgerrechtlers vor 50 Jahren.
«Amerika hat sich gewandelt, für Sie und für mich», sagt Obama an der Gedenkveranstaltung in Washington. Allerdings zeige die grosse wirtschaftliche Kluft in der Gesellschaft, dass Kings Hoffnungen nicht alle wahr geworden seien.
50 Jahre nach der berühmten «I Have a Dream»-Rede von Martin Luther King haben sich tausende Menschen auf der Prachtmeile National Mall im Herzen der US-Hauptstadt zu der Gedenkveranstaltung eingefunden.
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.