ABO+

«Trump würde sie vernichten»

Anthony Scaramucci war Sprecher des Weissen Hauses – und kennt den Präsidenten seit 20 Jahren. Wer kann Trump in den Wahlen schlagen?

Kamala Harris gilt als eine der aussichtsreichsten Kandidatinnen der Demokraten: Die Senatorin an einer Diskussionsrunde in Nevada. Foto: Keystone

Kamala Harris gilt als eine der aussichtsreichsten Kandidatinnen der Demokraten: Die Senatorin an einer Diskussionsrunde in Nevada. Foto: Keystone

Der Hedge Fund Manager Anthony Scaramucci sagt, was er denkt – ungefiltert und oft nicht ganz jugendfrei. Das wurde ihm vor zwei Jahren zum Verhängnis, als er nach gerade mal elf Tagen von seinem Posten als Pressesprecher des Weissen Hauses gefeuert wurde. In einem vermeintlich vertraulichen Telefonat mit einer Journalistin hatte Scaramucci unter anderem den damaligen Chefstrategen Steve Bannon beleidigt. Die Bemerkungen wurden publik, und der Pressesprecher verlor seinen Job.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt