Zum Hauptinhalt springen

Weltmacht trotz Budgetstreit

Aussenpolitik in Zeiten des Shutdown: Die Militäreinsätze in Afrika sollen die Schlagkraft der USA unter Beweis stellen.

Demonstration der Stärke: US-Präsident Barack Obama.
Demonstration der Stärke: US-Präsident Barack Obama.
Keystone

Weil sich die Republikanische Partei weiter weigert, ein Notbudget zu verabschieden, muss die Weltmacht USA schon seit einer Woche im reduzierten Shutdown-Modus operieren. Das hat neben volkswirtschaftlichen auch aussenpolitische Konsequenzen: Präsident Barack Obama hat letzte Woche eine Reise nach Asien und die Teilnahme am Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgipfel in Bali absagen müssen, was in den USA wie in China Spekulationen über einen Imageschaden für Amerika in der Region und einen Marschhalt in der pazifischen Neuausrichtung der USA ausgelöst hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.