Zum Hauptinhalt springen

Anschlag auf Bus in Afghanistan fordert 25 Tote

Die Bombe am Strassenrand explodierte, als ein voll besetzter Bus mit Zivilpersonen vorbeifuhr. Beim Anschlag im Westen Afghanistans sind mindestens 25 Menschen getötet worden.

Der Anschlag ereignete sich in der Provinz Nimros. Die Behörden sprechen von mindestens 25 Toten. Dutzende Menschen wurden demnach verletzt.

Der Sprengsatz war den Angaben zufolge am Strassenrand abgelegt worden und detonierte, als ein Bus mit Zivilisten vorbeifuhr. Das teilte Provinzgouverneur Ghulam Dastgir Asad mit.

Offenbar sollten internationale Streitkräfte getroffen werden: Die Täter hätten die Bombe an einer Strasse deponiert, auf der ein Konvoi der Nato-Truppen erwartet worden sei, sagte der Gouverneur. Soldaten der Koalition hätten bei der Versorgung der Verletzten geholfen.

dapd/mt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch