Zum Hauptinhalt springen

Der Strippenzieher

Der aus dem Amt geputschte thailändische Ex-Premier Thaksin hat den Aufstand der Rothemden aus dem Ausland geleitet und bezahlt. Nun will er heimkehren – aus seinem Exil in Montenegro, wo er Staatsbürger ist.

Verehrt wie ein Gott: Mitglied der Rothemden mit Thaksin-Maske während den Protesten in Bangkok.
Verehrt wie ein Gott: Mitglied der Rothemden mit Thaksin-Maske während den Protesten in Bangkok.
Reuters

Der Mann trägt eine Sonnenbrille und zwei Pistolen. Er feuert wild um sich, verzieht dabei kein Miene – ganz wie es sich für einen Action-Helden im Kino gehört. Das Plakat mit dieser Szene ist eine Fotomontage – das Gesicht von Thaksin Shinawatra ist darauf zu sehen. Es hängt am Donnerstagmittag noch immer unter der stillgelegten Hochbahn an der Ratchaprasong-Kreuzung in Bangkok. Auf der Strasse stapelt sich der Müll. Verbrannte Autoreifen liegen herum, die Barrikaden brennen nicht mehr, das Protestcamp ist geräumt. Die Feuerwehr löscht noch ein ausgebranntes Einkaufszentrum. Es besteht die Gefahr, dass es einstürzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.