Zum Hauptinhalt springen

Ehemaliger Präsident Pakistans gestorben

Der frühere Präsident Farooq Leghari hatte die Staatsgeschäfte in Pakistan von 1993 bis 1997 geführt. Jetzt ist er in einem Militärspital gestorben.

Der frühere pakistanische Präsident Farooq Ahmad Khan Leghari ist am Mittwoch im Alter von 70 Jahren gestorben. Das teilte sein Sohn Jamal Leghari mit.

Der frühere Staatschef war vor wenigen Tagen mit Herzproblemen in ein Militärspital in der Stadt Rawalpindi eingeliefert worden. Leghari war Mitbegründer der heute in Pakistan regierenden Volkspartei PPP.

Achter Präsident

Als achter Präsident Pakistans seit der Unabhängigkeit des Landes von Grossbritannien im Jahr 1947 führte Leghari die Staatsgeschäfte von November 1993 bis Dezember 1997.

Im Jahr 1996 setzte er die elf Jahre später ermordete Politikerin Benazir Bhutto wegen Korruptionsvorwürfen als Regierungschefin ab. Auch Leghari selbst gelang es nicht, sein fünfjähriges Mandat als Staatschef zu erfüllen. Er trat nach einer Machtprobe mit Bhuttos Nachfolger Nawaz Sharif, dem heutigen Oppositionsführer, zurück.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch