Zum Hauptinhalt springen

Erstes Foto von Bin Ladens Sohn als Erwachsenem

Die letzte Aufnahme von Hamza Bin Laden stammt aus seiner Kindheit. Nun zeigt die CIA ihn bei seiner Hochzeit.

roy
Neu veröffentlichte Dokumente zeigen Hamza Bin Laden an seiner Hochzeit. (Video: Nicolas Fäs mit Material der CIA)

Die CIA hat Videomaterial, das den Sohn von Osama Bin Laden als Erwachsenen zeigt, veröffentlicht. Bisher waren nur Aufnahmen von Hamza Bin Laden als Kind bekannt. Das Video war Teil von fast 470'000 Dateien, die die CIA am Mittwoch veröffentlichte und via Twitter bekannt gab.

Man wolle damit Transparenz schaffen und der Bevölkerung ein besseres Verständnis über al-Qaida vermitteln.

Von der CIA veröffentlicht: Hamza bin Laden in einer Aufnahme, die ihn als Erwachsener bei seiner Hochzeit zeigt.
Von der CIA veröffentlicht: Hamza bin Laden in einer Aufnahme, die ihn als Erwachsener bei seiner Hochzeit zeigt.
CIA via AP, Keystone
Bislang gab es nur Aufnahmen von ihm als Kind. In einer Audionachricht drohte der Sohn von Osama Bin Laden mit weiteren Anschlägen gegen die USA und deren Verbündete.
Bislang gab es nur Aufnahmen von ihm als Kind. In einer Audionachricht drohte der Sohn von Osama Bin Laden mit weiteren Anschlägen gegen die USA und deren Verbündete.
al-Jazeera, Keystone
Hamza Bin Laden (Mitte) lebte vor den Anschlägen bei seinem Vater in Afghanistan.
Hamza Bin Laden (Mitte) lebte vor den Anschlägen bei seinem Vater in Afghanistan.
al-Jazeera, Keystone
Er will seinen Vater und alle, die den Islam verteidigen, rächen, heisst es in der Botschaft unter dem Titel «Wir sind alle Osama».
Er will seinen Vater und alle, die den Islam verteidigen, rächen, heisst es in der Botschaft unter dem Titel «Wir sind alle Osama».
al-Jazeera, Keystone
Bin Laden wurde 2011 von einer US-Spezialeinheit in einem Versteck in Pakistan getötet. Der Gründer der Terrororganisation al-Qaida gilt als Drahtzieher der 9/11-Attacken in den USA. Die Nachricht ging um die Welt: Fernseher im Schaufenster eines Elektronikgeschäfts in Tokio ... (2. Mai 2011)
Bin Laden wurde 2011 von einer US-Spezialeinheit in einem Versteck in Pakistan getötet. Der Gründer der Terrororganisation al-Qaida gilt als Drahtzieher der 9/11-Attacken in den USA. Die Nachricht ging um die Welt: Fernseher im Schaufenster eines Elektronikgeschäfts in Tokio ... (2. Mai 2011)
Keystone
... und in einem Teehaus in Kabul, Afghanistan. (2. Mai 2011)
... und in einem Teehaus in Kabul, Afghanistan. (2. Mai 2011)
AFP
Das Pentagon veröffentlichte diese Grafik vom erstürmten Gebäude in Abbottabad.
Das Pentagon veröffentlichte diese Grafik vom erstürmten Gebäude in Abbottabad.
AFP
Videoaufnahmen des Fernsehsenders ABC zeigen ein Schlafzimmer von Osama Bin Ladens Unterschlupf. (2. Mai 2011)
Videoaufnahmen des Fernsehsenders ABC zeigen ein Schlafzimmer von Osama Bin Ladens Unterschlupf. (2. Mai 2011)
Keystone
Das Schlafzimmer mit einem grossen Bett hat nur eine Reihe schmaler Fenster.
Das Schlafzimmer mit einem grossen Bett hat nur eine Reihe schmaler Fenster.
Keystone
Das Haus befindet sich im pakistanischen Abbottabad.
Das Haus befindet sich im pakistanischen Abbottabad.
Keystone
Blutspuren weisen auf eine Schiesserei hin.
Blutspuren weisen auf eine Schiesserei hin.
Keystone
Medikamente sind auf einem Regal zu sehen.
Medikamente sind auf einem Regal zu sehen.
Keystone
Nutzte die modernen Medien: Per Video gab Bin Laden seine Botschaften bekannt.
Nutzte die modernen Medien: Per Video gab Bin Laden seine Botschaften bekannt.
Keystone
1 / 15

Das Video wurde während der Razzia im Mai 2011, bei welcher der Terrorist Osama Bin Laden getötet wurde, gefunden. Es wurde angenommen, dass Hamza Bin Laden seinem Vater hätte nachfolgen und eine wichtige Rolle innerhalb des Terrornetzwerks al-Qaida einnehmen sollen. Die CIA hatte bereits zuvor Dateien über den Einsatz gegen Bin Laden offengelegt.

(AP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch