ABO+

Operation Honigbiene: China lädt Späh-App auf Touristen-Handys

Michael Kummer musste an der Grenze das Smartphone entsperren und abgeben. Die Beamten verschwanden damit. Was dann geschah.

Kombination aus «Technologie und politischer und sozialer Kontrolle»: Chinas Überwachungsdrang macht auch vor Touristen nicht halt. Foto: Thomas Peter, Reuters

Kombination aus «Technologie und politischer und sozialer Kontrolle»: Chinas Überwachungsdrang macht auch vor Touristen nicht halt. Foto: Thomas Peter, Reuters

Lea Deuber@Lea_Deuber
Felix Ebert@femeb
Nicolas Richter@n_richter
Christian Brönnimann@ch_broennimann

Dieser Artikel gehört zu den meistgelesenen Texten der letzten Wochen. Er erschien erstmals am 4. Juli 2019.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt