Zum Hauptinhalt springen

Sri Lanka: Wenig Begeisterung für die Wahl

Bei der Parlamentswahl in Sri Lanka ist die Beteiligung offenbar gering geblieben. Zu Resultaten wurde noch nichts bekannt.

Dies teilten unabhängige Wahlbeobachter nach Schliessung der Wahllokale am Donnerstag mit. Vor allem in den nördlichen Regionen der Tamilen machten nur wenige von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Allgemein wird ein Sieg des Regierungslagers von Präsident Mahinda Rajapaksa erwartet. Dieser strebte nach seiner Wiederwahl im Januar eine Zweidrittelmehrheit der 225 Mandate an, um seiner Partei die Möglichkeit zu Verfassungsänderungen zu verschaffen.

Im bisherigen Parlament halten die Parteien der Regierungskoalition, der Vereinigten Freiheitsallianz des Volkes, 128 Mandate. «Wir müssen bedenken, dass der Terror vorüber ist, und nur ein starkes Parlament kann die Entwicklung vorantreiben und die Gesellschaft einen», sagte Rajapaksa nach seiner Stimmabgabe im staatlichen Fernsehen.

Vorwürfe gegen den Machthaber

Die Opposition wirft Rajapaksa Korruption und Vetternwirtschaft vor. So kandidierten auch zwei Brüder und ein Sohn des Präsidenten fürs Parlament. Der ehemalige Armeechef und unterlegene Präsidentschaftskandidat Sarath Fonseka muss sich demnächst vor einem Militärgericht verantworten; trotz seiner Inhaftierung kandidierte er für einen Sitz in der Hauptstadt Colombo. Die grösste Oppositionspartei Vereinte Nationale Front des früheren Ministerpräsidenten Ranil Wickremesinghe ist nach einer Serie von Wahlniederlagen geschwächt.

Die bislang grösste Partei der tamilischen Minderheit, die Tamilische Nationalallianz, ist in drei Gruppierungen zerbrochen. Die Partei wurde 2001 als politische Vertretung der tamilischen Rebellen gegründet, die im vergangenen Jahr von den srilankischen Streitkräften besiegt wurden.

(ddp)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch