Zum Hauptinhalt springen

«Wer zuerst die Waffen hervorholt, hat verloren»

In Thailand besetzten Demonstranten Teile des Regierungsviertels, die Lager stehen sich unversöhnlich gegenüber. Sven Trakulhun, Historiker an der Uni Zürich, sagt, wie ernst die Lage ist.

Immer wieder detonieren Sprengsätze: Demonstranten brechen nach einer Explosion die Tür eines beschädigten Gebäudes auf. (17. Januar 2014)
Immer wieder detonieren Sprengsätze: Demonstranten brechen nach einer Explosion die Tür eines beschädigten Gebäudes auf. (17. Januar 2014)
Keystone
Die Demonstrationen halten an: Protestierende in Bangkok. (17. Januar 2014)
Die Demonstrationen halten an: Protestierende in Bangkok. (17. Januar 2014)
AP Photo/Sakchai Lalit, AFP
Dem Ex-Regierungschef Thaksin Shinawatra wird vorgeworfen, aus dem Exil die Fäden zu ziehen: Demonstranten schwingen die thailändische Nationalflagge. (25. November 2013)
Dem Ex-Regierungschef Thaksin Shinawatra wird vorgeworfen, aus dem Exil die Fäden zu ziehen: Demonstranten schwingen die thailändische Nationalflagge. (25. November 2013)
Damir Sagolj, Reuters
1 / 14

Die Protestbewegung, die Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra zum Rücktritt zwingen will, hat heute auch das Gelände des Hauptquartiers der thailändischen Armee gestürmt. Wie könnte das Militär reagieren?

Es wird so lange wie möglich abwarten, um die politisch aufgeheizte Situation nicht noch mehr anzuheizen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.