Zum Hauptinhalt springen

Der Gesandte mit den eigenen Ansichten

Russlands Ex-Botschafter in Libyen verteidigt Ghadhafi. Präsident Dmitri Medwedew ärgert es, Premier Wladimir Putin freut es.

Sind sich in der Libyen-Frage uneins: Dmitri Medwedew (links) und Wladimir Putin.
Sind sich in der Libyen-Frage uneins: Dmitri Medwedew (links) und Wladimir Putin.
Keystone

Der russische Streit um den Militäreinsatz in Libyen hat einen unerwarteten Star bekommen: Wladimir Tschamow, Ex-Botschafter in Tripolis, entlassen von Dmitri Medwedew – wegen Insubordination, wie es heisst. In einem Telegramm soll Tschamow dem russischen Präsidenten auf präzedenzlose Weise Vorwürfe gemacht haben, weil dieser eine Enthaltung Russlands im UNO-Sicherheitsrat zur Resolution 1973 über den Militäreinsatz durchgesetzt hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.