Giftattacke in England: Doppelleben holt Ex-Spion ein

Im Dienst der Russen und der Briten, dann hinter Gitter und schliesslich abgetaucht: Sergei Skripal brach gestern zusammen – nun wird spekuliert.

Mysteriöser Fall im südenglischen Salisbury: Wer steckt hinter der mutmasslichen Vergiftung von Sergei Skripal und seiner Partnerin?

Bei den Personen, die in einem Einkaufszentrum im südenglischen Salisbury zusammenbrachen und einen Grosseinsatz der Polizei auslösten, handelt es sich gemäss verschiedenen Medienberichten um den Ex-Doppelagenten Sergei Skripal und dessen Begleiterin. Die beiden wurden mutmasslich mit dem synthetischen Opioid Fentanyl vergiftet und ringen nun im Spital mit dem Tod. Ob es sich um versuchten Mord handelt, können die Ermittler noch nicht sagen. Vieles deutet aber darauf hin, dass Skripal von seiner Vergangenheit eingeholt wurde.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt