Zum Hauptinhalt springen

Den britischen Liberalen kocht die Galle über

Ein Jahr nach dem Koalitionsschluss in London sind Liberaldemokraten und Konservative total zerstritten. Ist das Bündnis bereits am Ende?

Ehekrise: Liberalen-Chef Clegg (links) ist auf Premier Cameron schlecht zu sprechen.
Ehekrise: Liberalen-Chef Clegg (links) ist auf Premier Cameron schlecht zu sprechen.
Keystone

Bei der Regierungsbildung im vorigen Mai hatten sie versprochen, eine «neue Politik», eine harmonische Zusammenarbeit zu wagen. Ein Jahr danach dreschen Minister der britischen Koalitionsregierung wütend aufeinander ein. Die Konservativen nennen liberale Kollegen Verfechter einer «närrischen», «undemokratischen» Politik. Die Liberalen werfen den Konservativen vor, mit «stinkendem Dreck» zu werfen, und «Goebbels-artige» Unwahrheiten zu verbreiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema