Zum Hauptinhalt springen

EU prüft die Abschaffung der Sommerzeit

Das EU-Parlament lässt die Vor- und Nachteile der halbjährlichen Zeitumstellung abklären. Der Sommerzeit droht dabei das Aus.

sep
Im Herbst wird die Zeit von 3 auf 2 Uhr zurückgedreht: Das Ziffernblatt einer Wanduhr (Archiv).
Im Herbst wird die Zeit von 3 auf 2 Uhr zurückgedreht: Das Ziffernblatt einer Wanduhr (Archiv).
Friso Gentsch, Keystone

Das Europaparlament hat eine Überprüfung der umstrittenen halbjährlichen Zeitumstellung gefordert. Die Kommission solle eine «gründliche Bewertung» der entsprechenden Richtlinie vornehmen und gegebenenfalls Änderungen vorschlagen, verlangte das Strassburger Parlament am Donnerstag in einer Entschliessung. Die Forderung des Verkehrsausschusses, die Sommerzeit ganz abzuschaffen, fand im Parlament keine Mehrheit.

Abgeordnete aus unterschiedlichen Fraktionen kritisierten die Zeitumstellung als nicht mehr zeitgemäss und verwiesen auf gesundheitliche Störungen bei vielen Menschen und Tieren. Die für Verkehrspolitik zuständige Kommissarin Violeta Bulc äusserte sich offen für die Forderung. Bisher habe allerdings kein EU-Staat einen entsprechenden Antrag gestellt.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch