Zum Hauptinhalt springen

Lukaschenko fordert seine Bürger auf, sich auszuziehen

Weissrussische Angestellte zeigen im Büro viel Haut und folgen damit einem Aufruf ihres Präsidenten. Dabei handelt es sich jedoch um ein Versehen.

Uuups... : Alexander Lukaschenko während einer Rede in Minsk. (Archivbild)
Uuups... : Alexander Lukaschenko während einer Rede in Minsk. (Archivbild)
Keystone

Dem weissrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko ist in einer Rede ein Versprecher unterlaufen. Der Staatschef hatte seine Bürger aufgerufen, sich bei der Arbeit «auszuziehen» – vermutlich hatte er jedoch «weiterentwickeln» gemeint. Auf russisch klingen die beiden Wörter gemäss «Sputnik News»recht ähnlich.

Trotzdem machten sich viele Angestellte einen Spass daraus und folgten dem Aufruf. In den sozialen Medien sind zahlreiche Fotos von nackten oder halb nackten Büroangestellten zu finden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch