Zum Hauptinhalt springen

Noriega vergleicht die USA mit Nazi-Deutschland

Beim Prozess in Paris gegen den ehemaligen Machthaber von Panama, Manuel Noriega, hat sich dieser vehement gewehrt.

Sie durch ein Konstrukt vor Gericht gebracht worden: Manuel Noriega (r.) mit seinem Verteidiger-Team.
Sie durch ein Konstrukt vor Gericht gebracht worden: Manuel Noriega (r.) mit seinem Verteidiger-Team.
afp, Reuters

Mit harschen Worten hat sich Manuel Noriega gegen den Vorwurf der Geldwäsche vor einem Pariser Gericht zur Wehr gesetzt. Der 76-jährige Angeklagte warf den USA am Dienstag vor, ihn mittels eines "imaginären Finanz- und Bankkonstrukts" vor Gericht gebracht zu haben. Die USA hätten eine Methode der "Verleumdung" angewandt, die schon (Propagandaminister Joseph) "Goebbels im Nazi-Deutschland benutzt" habe. Noriega soll in den 80er Jahren rund 3,15 Millionen Dollar (2,3 Millionen Euro) aus Drogengeschäften auf Konten französischer Banken gewaschen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.