Zum Hauptinhalt springen

Spanier ehren Ärzte mit landesweiter Ovation

Tausende Bürger gingen in Spanien am späten Samstagabend an die Fenster oder auf die Balkone, um sich bei Ärzten, Sanitätern, Krankenpflegern und anderen Helfern zu bedanken.

Applaus, Gehupe, «Bravo!»-Rufe: Bilder aus Madrid zeigen einen berührenden Zusammenhalt. (Video: Tamedia)

Bewegende Aktion in Spanien in Zeiten des Coronavirus: Tausende Bürger gingen am späten Samstagabend an die Fenster oder auf die Balkone, um sich bei Ärzten, Sanitätern, Krankenpflegern und anderen Helfern mit einer nächtlichen Ovation zu bedanken.

In Madrid war der minutenlange, begeisterte Beifall und Rufe gegen 22 Uhr praktisch in der ganzen Stadt zu vernehmen. Auto- und Busfahrer veranstalten Hup-Konzerte. Der per Whatsapp und im Netz verbreitete Aufruf zu der Aktion wurde nach Medienberichten auch in vielen anderen Teilen des Landes befolgt.

Vor allem das Personal in Kliniken und Krankenhäusern behandelt die an Covid-19 erkrankten Menschen unter sehr schwierigen, oft dramatischen Bedingungen. Nach Italien ist Spanien das von der Krise am stärksten betroffene Land Europas. Die Zahl der Coronavirus-Fälle steigt seit Tagen sprunghaft an. Nach einer Bilanz des Gesundheitsministeriums vom Samstagabend hatten sich bereits mehr als 6000 Menschen mit dem neuartigen Sars-CoV-2-Virus infiziert. Die Zahl der Todesfälle lag bereits bei knapp unter 200.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch