Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Cape Ray auf heikler Mission

Das US-Schiff «Cape Ray» hat die Aufgabe, die chemischen Kampfstoffe der syrischen Armee zu vernichten. Dies wird an einem unbekannten Ort auf offener See geschehen.
Für die spezielle Mission wurden unter Deck der «Cape Rey» mobile Hydrolysesysteme installiert. Diese Verfahren benutzen Wasser, Chemikalien und Hitze, um die Kampfstoffe zu 99,9 Prozent zu neutralisieren. Die Giftigkeit der Rückstände entspricht dann dem Niveau von Industrieabfällen.
Die Zerstörungsaktion der «Cape Ray» wird 45 bis 90 Tage dauern. Das hängt aber stark von Wetter und Wellengang ab. Die gefährlichsten Kampfstoffe wie Senfgas und Sarin müssen gemäss den UNO-Plänen bis Ende April zerstört sein.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin