Zum Hauptinhalt springen

Libyscher Ex-Geheimdienstchef festgenommen

Nach Angaben der Übergangsregierung ist nun auch der ehemalige libysche Geheimdienstchef Abdallah al-Senussi gefasst worden. Die genauen Umstände der Festnahme sind nicht bekannt.

Wurde gefangen genommen: Der ehemalige libysche Geheimdienst-Chef Abdullah al-Senussi. (Archivbild)
Wurde gefangen genommen: Der ehemalige libysche Geheimdienst-Chef Abdullah al-Senussi. (Archivbild)
Reuters

In Libyen ist nach Angaben des Übergangsrats auch der ehemalige Geheimdienstchef Abdallah el Senussi gefasst worden. Ein ranghoher Vertreter des Übergangsrats, der namentlich nicht genannt werden wollte, teilte heute mit, Senussi sei in der Region El Gira im Süden Libyens gestellt worden.

Über den Tag oder die Umstände der Festnahme machte er zunächst keine Angaben. Senussi wurde vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag (IStGH) wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit ebenso per Haftbefehl gesucht wie der in der Nacht zum Samstag gefasste Sohn des getöteten libyschen Machthabers Muammar al-Ghadhafi, Saif al-Islam.

Haftbefehl erlassen

Der Gerichtshof hatte Ende Juni einen Haftbefehl gegen Ghadhafi, seinen Sohn Saif al-Islam und Senussi erlassen. Ihnen wurde vorgeworfen, den Sicherheitskräften ihres Landes den Auftrag zu Morden, Verfolgung und Verbrechen gegen die Menschlichkeit erteilt zu haben.

Der 39-Jährige Saif al-Islam wurde in der Region Wadi el Adschal im Südwesten Libyens festgenommen, wie der Anführer der Brigade von Sintan, El Adschmi el Atiri, am Sonntag bekannt gab. Seine Brigade war demnach zusammen mit Kämpfern aus der Region Targen für die Festnahme verantwortlich.

AFP/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch