Saudiarabien will erstmals Touristen-Visa ausstellen

Ein «historischer Moment für unser Land», erklärt der Tourismus-Chef: Saudiarabien will die Grenzen für ausländische Touristen stärker öffnen.

Die Entwicklung des Tourismus ist Teil der «Vision 2030»: Saudiarabiens Tourismus-Chef Ahmed al-Chateeb im Gespräch.</p><p>Bild: Reuters/Nael Shyoukhi

Die Entwicklung des Tourismus ist Teil der «Vision 2030»: Saudiarabiens Tourismus-Chef Ahmed al-Chateeb im Gespräch.

Bild: Reuters/Nael Shyoukhi

Saudiarabien will erstmals Touristen-Visa ausstellen. Dies sei ein «historischer Moment für unser Land», erklärte Tourismus-Chef Ahmed al-Chateeb am Freitag. Bisher stellte das erzkonservative Königreich die Einreisevisa nur für Pilger, für berufliche Zwecke und seit Kurzem für Besucher von Sport- sowie Kulturveranstaltungen aus.

Einzelheiten zum neuen Visa-System wurden in der Nacht auf Freitag an einer Gala in dem Unesco-registrierten Weltkulturerbe ad-Diriyah, einem Vorort der Hauptstadt Saudi-Arabiens Riad, publiziert. Die neuen E-Visa beziehungsweise Visa bei der Ankunft im Königreich sollen 49 Staaten, darunter die USA, Grossbritannien und Kanada, umfassen.

Das weitgehend von Erdölexporten abhängige Land will sich jetzt aber für Feriengäste öffnen und damit neue Einkommensquellen erschliessen. Die Entwicklung des Tourismus ist Teil der «Vision 2030», mit der Kronprinz Muhammad bin Salman einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Reformkurs eingeleitet hat.

scl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt