Zum Hauptinhalt springen

Was, wenn sich russische und US-Kampfjets über Syrien kreuzen?

Diese Frage werden Wladimir Putin und Barack Obama beim Treffen nächste Woche am Rande der UNO-Generaldebatte beantworten müssen. Ein Ziel hat der Kremlchef damit schon erreicht.

Treffen vielleicht bald auf russische Kampfjets: Amerikanische Flugzeuge auf einem Flugzeugträger (18. Juni 2015).
Treffen vielleicht bald auf russische Kampfjets: Amerikanische Flugzeuge auf einem Flugzeugträger (18. Juni 2015).
Hamad I Mohammed, Reuters

Es sei eine «bedrohliche Vorstellung», schreibt der Syrienkenner und Kriegsreporter Kurt Pelda in der «Weltwoche»: Amerikanische Kampfjets treffen im syrischen Luftraum auf moderne russische Flugzeuge. Eine solche Begegnung birgt Konfliktpotenzial, verfolgen beide Parteien doch unterschiedliche Ziele in Syrien. Nun folgt die Absprache auf höchster Ebene: Nachdem sich bereits die Verteidigungsminister beider Länder über ihr militärisches Engagement in Syrien unterhalten hatten, folgt nächsten Montag das Treffen von US-Präsident Barack Obama und dem russischen Staatschef Wladimir Putin am Rande der UNO-Generalversammlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.