Zum Hauptinhalt springen

«Wird Shafik gewählt, kommt Mubarak bald frei»

Nach dem überraschenden Ergebnis der Wahlen in Ägypten flammen die Proteste neu auf. Droht das Pulverfass erneut zu explodieren? Die ägyptische Journalistin Amani Eltunsi wagt einen Ausblick.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse griffen Demonstranten das Büro von Ahmed Shafik an: Mitarbeiter räumen nach dem Anschlag auf.
Nach Bekanntgabe der Ergebnisse griffen Demonstranten das Büro von Ahmed Shafik an: Mitarbeiter räumen nach dem Anschlag auf.
Keystone
Werden sich bei der Stichwahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern: Mohammed Mursi (l.) und Ahmed Shafik.
Werden sich bei der Stichwahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern: Mohammed Mursi (l.) und Ahmed Shafik.
AFP
Streng bewacht: Soldaten stehen vor einem Wahllokal. (23. Mai 2012)
Streng bewacht: Soldaten stehen vor einem Wahllokal. (23. Mai 2012)
AFP
1 / 11

Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Ägypten vor wenigen Tagen gingen Mohammed Mursi und Ahmed Shafik als Sieger hervor? Wie ist die Stimmung im Land?

Das Ergebnis ist deprimierend. Die liberalen Ägypter haben monatelang für eine bessere Regierung gekämpft. Und nun kommt es zur Stichwahl zwischen einem Mitglied der früheren Regierung und einem radikalen Islamisten. Das war nicht das Ziel der Revolution. Einige Ägypter glauben, dass diese erste Runde der Wahl nicht fair abgelaufen ist. Ich teile diese Meinung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.