ABO+

Die verstörende Gewaltbereitschaft in der US-Gesellschaft

Massenerschiessungen durch weisse, christliche Männer standen unter dem psychologischen Schutz des Eigenen. Bis jetzt.

Michael Hermann@mhermann_

Gewalt ist politisch. Nicht die Gewalt als solche, diese ist in den meisten Fällen nur stumpf. Politisch sind die Reaktionen darauf. Wer kennt sie nicht, die Gefühle, die aufsteigen, wenn die nächste tödliche Gewalttat über die Newskanäle tickert: Wer war Täter? Was war das Motiv? Es sind die Antworten auf diese Fragen, die ganz wesentlich die Reaktion bestimmen. Selten liess sich dies so gut beobachten wie in den vergangenen Tagen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt