Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Visuelle Informationen zu CoronaAusnahmezustand für die Gebärdensprache

Das ist die Gebärde für das Coronavirus: Gebärdensprachdolmetscherinnen Monika Beyeler und Tanja Joseph (v.l.) erhalten seit dem Ausbruch so viel Aufmerksamkeit wie noch nie.

Das erste Mal live auf SRF 1

«Wir bauen Brücken zwischen Gehörlosen und Hörenden und sorgen so indirekt für mehr Gleichberechtigung.»

Monika Beyeler, Dolmetscherin für Gebärdensprache

«Wir erfüllen einen Auftrag. Es ist eine neutrale Rolle, die wir jedoch als Mensch ausfüllen.»

Monika Beyeler, Dolmetscherin für Gebärdensprache

Höchste Konzentration

Bei komplexen Anlässen, wie den Pressekonferenzen, sind sie gar immer im Duo im Fernsehstudio und wechseln alle zehn Minuten ab, um die Konzentration aufrechtzuerhalten.

Corona: Faust mit Krone

Neue oder wieder aktuell gewordene Gebärden

Eine, die viel Hoffnung in sich birgt: Tanja Joseph zeigt die Gebärde für «Immunität».
Die Gehörlosen-Community hat sich darauf geeinigt: Monika Beyeler zeigt die neue Gebärde für «Corona».
Noch so ein Schlagwort:  Monika Beyeler zeigt die Gebärde für «Solidarität».
1 / 6
1 Kommentar
Sortieren nach:
    Matthias

    Die Gebärdensprache, ja sogar die untertitelten Sendungen fristen im deutschen Sprachraum noch immer eine Nischendasein. Meine Frau ist gehörlos und schätzt es in den USA und England immer sehr, dass dort fast alles untertitelt ist. Scheinbar hat diese Krise auch etwas gutes. Entschleinigung und mehr Gebäuden. Danke allen Procom Dolmetscherinnen und Dolmetschern für ihre gute Arbeit! 👍👏