Zum Hauptinhalt springen

Mit Humor durch den LockdownAustralier verkleiden sich zum Müllrausbringen

Was als Witz zwischen zwei Kollegen entstand, begeistert mittlerweile Hunderttausende Australier. Das Ziel: möglichst kreativ den Abfall rausbringen.

Von Rocky bis Fred Feuerstein: Die Australier zeigen sich einfallsreich. (Video: Tamedia)
Video: Tamedia

Wegen des Coronavirus gelten in Down Under strenge Ausgangsbeschränkungen. Doch die Australier lassen sich dadurch ihren Humor nicht nehmen. Sie versuchen jede Möglichkeit, bei der sie aus dem Haus kommen, so gut wie möglich zu zelebrieren.

«Bin Isolation Outing» heisst die Facebook-Gruppe, die zwei australische Kollegen Anfang April als Witz gegründet haben. Die Idee dahinter: Man postet Videos, die zeigen, wie man möglichst aufgebrezelt oder lustig verkleidet den Abfall rausbringt.

Die Idee kam an und die Gruppe hat inzwischen über 650'000 Mitglieder. Nun posten Australier aus dem ganzen Land Videos und Fotos von ihrem Ausgang mit der Mülltonne. Sie verkleiden sich dabei als Rocky Balboa, Fred Feuerstein, Dinosaurier, zu gegebenem Anlass als Osterhase oder ziehen sich an, als ob sie chic in den Ausgang gehen würden.

ap

3 Kommentare
    Jack Stoffel

    Ich kenne fast keine Australier, aber mir scheint, die haben haben uns furztrockenen Eidgenossen diese Art von Humor voraus.

    Ich erinnere mich an eine vergleichbare Episode: Während einer Periode der Trockenheit in Australien schrieb mal jemand - ich nenne ihn mal Mr. Smith - in einem ernst gemeinten Leserbrief in einer Zeitung, um Wasser zu sparen, dusche er zusammen mit Mrs. Smith (also seiner Frau). Das hatte Folgen: In weiteren Leserbriefen meldeten sich von Tag zu Tag immer mehr Männer und boten höflich an, sie würden durchaus gerne beim Wassersparen helfen und ebenfalls mit Mrs. Smith duschen.