Zum Hauptinhalt springen

Bentley bringt den Continental «light»

Bentley bestückt seinen Continental zum ersten Mal mit nur 8 statt 12 Zylindern.

Luxuriöser «Hygienefaktor»: Den Bentley Continental gibts ab 2012 auch mit einem sparsamen V8-Motor.
Luxuriöser «Hygienefaktor»: Den Bentley Continental gibts ab 2012 auch mit einem sparsamen V8-Motor.
Bentley

Auch wenn Bentley prächtig vom automobilen Überfluss lebt, hilft die britische VW-Tochter ihren betuchten Kunden jetzt dabei, den Gürtel etwas enger zu schnallen: Das neue Basismodell des Continental steht als Coupé und Cabriolet im Januar auf der Messe in Detroit und rollt im Frühjahr mit einem V8-Motor an den Start.

Mit ihm wird nicht nur der Preis sinken, sondern auch der Verbrauch – und zwar um rund 40 Prozent! Damit nähert sich auch der Luxussportler der ominösen 10-Liter-Marke. «Für viele Kunden ist der Verbrauch eine Art Hygienefaktor», begründet Firmenchef Wolfgang Dürheimer diesen Schritt.

Plug-in-Hybrid und Diesel

Den Motor übernimmt Bentley von der Konzernschwester Audi. Dort wird der 4 Liter grosse Biturbo-Direkteinspritzer unter anderem im neuen S8 eingebaut. Kombiniert mit der 8-Gang-Automatik bürgt das auch bei Bentley für ein solides Mass an Vortrieb: Bei 507 PS und bis zu 660 Nm, kann man locker auf den 570 PS starken 12-Zylinder verzichten. Allerdings müssen sich die Continental-Fahrer auf einen Tabubruch gefasst machen: Dank Zylinderabschaltung fährt der V8-Motor mit leichtem Gasfuss die meiste Zeit sogar nur als 4-Zylinder.

Das ist aber noch nicht alles, was der neue Chef der Kundschaft zumuten möchte. Für die nächsten Jahre hat er bereits einen Bentley mit Plug-In-Hybrid angekündigt, und schon in den nächsten Monaten soll es bei den Briten zum ersten Mal in der Werksgeschichte einen Dieselmotor geben. Das mag für viele Stammkunden vielleicht befremdlich sein, räumt Dürheimer ein. «Aber für mich ist das ein Gebot der Stunde!» (tg)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch