Zum Hauptinhalt springen

In eineinhalb Jahren von der Studie zur Serie

«Bei Audi gehen Showcars häufig fast unverändert in Produktion», lobt sich Audi in den Presseunterlagen zum neuen A7 gleich selber. Und sie haben Recht, wie nicht nur der eben vorgestellte A7 zeigt.

Sportback Concept: Premiere im Januar 2009 in Detroit, Probefahrten im Dezember 2009 in Beverly Hills.
Sportback Concept: Premiere im Januar 2009 in Detroit, Probefahrten im Dezember 2009 in Beverly Hills.
Dieter Liechti

«Dieses Verfahren drückt eine besondere Stärke der Marke aus — es zeigt, wie sehr der Vorstand und alle Bereiche des Unternehmens die Visionen der Designer mittragen», wird erklärt. Tatsächlich ist der A7 nicht nur ein Paradebeispiel für eine sehr schnelle Umsetzung eines Concept Cars in die Serie — die Studie feierte erst im Januar 2009 in Detroit Weltpremiere —, sondern Audi hat auch das Versprechen gehalten, möglichst viele Elemente und Details der Studie in die Serienproduktion zu retten. «Die Unterschiede zwischen Studie und Serienmodell sind gering, sie liegen vor allem im Bereich der Scheinwerfer, des Frontgrills sowie am Heck», bestätigen denn auch die Designer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.