Zum Hauptinhalt springen

Weltpremiere als «offener Brief»

Als letzte Luxusmarke steigt Rolls-Royce spätestens 2018 auch noch auf den rasant beschleunigenden SUV-Zug auf. Um das mitzuteilen, haben Chairman und CEO einen offenen Brief in 29 Sprachen verfasst.

Nationalstolz: Premierminister Cameron am Freitag in Goodwood. Fotos: Rolls-Royce
Nationalstolz: Premierminister Cameron am Freitag in Goodwood. Fotos: Rolls-Royce

Als ich ein Bub war, im Berner Oberland lebte und meinen Vater bewunderte, weil er als Autospezialist an den Auto-Salon nach Genf reisen durfte, hatte der «Salon» etwas Magisches. Dort wurden Träume wahr. Als Autofan sah ich am «Salon» nicht nur die Trümpfe, mit denen ich beim Quartettspielen punktete –Sportwagen wie den Monteverdi Hai, den Maserati Merak oder den Lamborghini Miura –, ich wurde bei jedem meiner Besuche überrascht: Denn damals wurden tatsächlich Neuheiten enthüllt. Vor Zuschauern und nicht nur vor den Journalisten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.