Zum Hauptinhalt springen

Konzerte in ThunBachwochen werden zum Klassikfestival

Die Bachwochen Thun erfinden sich neu: Die Konzertreihe wandelt sich zum Festival und wartet mit zahlreichen Neuerungen auf.

«Es bleibt fast kein Stein auf dem anderen» – man hört die Leidenschaft, wenn der künstlerische Leiter Vital Julian Frey über die Neuausrichtung der Bachwochen Thun spricht. Obschon sich die internationale Konzertreihe über drei Jahrzehnte mit erstklassigen Konzerten von Klassik bis Jazz einen Platz weit oben im Thuner Kulturkalender erspielt hat, wagt das Team rund um den Thuner Cembalisten Frey ab der Ausgabe 2021 viel Neues.

Sie führen die Bachwochen in die Zukunft: Colette Kappes (Geschäftsführung) und Vital Julian Frey (künstlerische Leitung).
Sie führen die Bachwochen in die Zukunft: Colette Kappes (Geschäftsführung) und Vital Julian Frey (künstlerische Leitung).
Foto: PD

Erstreckte sich die Konzertreihe bisher über vier Wochen im August und September, wandeln sich die Bachwochen nun zu einem Festival an zwei Wochenenden im September, mit weiterhin acht Konzerten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.