Zum Hauptinhalt springen

Süchtig mit 16«Bei den Anonymen Alkoholikern war ich die Jüngste»

Mit 16 Jahren fing Elisabeth Schwachulla an zu trinken, nicht nur auf Partys, auch zu Hause. Im Gespräch erzählt sie, wie es ist, so jung alkoholabhängig zu sein – und wie sie aufgehört hat.

«Ich war hibbelig, bin rastlos rumgelaufen, hatte so einen Schmerz im Bauch. Da habe ich dann kapiert, dass ich körperlich abhängig bin», sagt Elisabeth Schwachulla. Im Bild: Jugendliche trinken Bier.
«Ich war hibbelig, bin rastlos rumgelaufen, hatte so einen Schmerz im Bauch. Da habe ich dann kapiert, dass ich körperlich abhängig bin», sagt Elisabeth Schwachulla. Im Bild: Jugendliche trinken Bier.
Keystone

Als «Trulla», jetzt auch unter ihrem Klarnamen, nimmt Elisabeth Schwachulla, 26, an Poetry Slams teil. Auf der Bühne thematisiert die deutsche Autorin die Probleme, die sie gerade beschäftigen. Nun möchte sie ein Buch über ein sehr persönliches Thema schreiben: ihre Alkoholsucht. Im Gespräch erzählt sie, weshalb sie denkt, dass das Thema alle angeht und warum sie darüber schreibt. Das Interview fand im Englischen Garten in München statt – mit genug Abstand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.